[Tommy vergaß mit Absicht Mieftreter ] [Tommy erkundet barfuß Lüneburger Heide] [Tommy wischt Treppe barfuß] [Beim "Barfüßer" in Nürnberg]

Tommy vergaß mit Absicht die Mieftreter (Turnschuhe)
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen im Sommer 1998)

Ich gehe leider nicht mehr zur Schule, aber ich hatte damals keine Lust nach der Pfeife der Lehrer zu tanzen.
Diese Lehrerin bestand "zum Wohle unserer Gesundheit" darauf immer entsprechendes Schuhwerk zu tragen. Das heißt in der Halle Hallen - Turnschuhe und beim Laufen draußen oder bei der Leichtathletik Lauf- bzw. Joggingschuhe. Was man aber nicht wusste war, was die für Unterricht beim nächsten mal machen wollte. Also ist es mir ein paar Mal passiert, dass ich die falschen Schuhe mithatte.
Da ich gerne barfuß gehe, habe ich dann die Sportschlappen einfach zuhause gelassen, was das eine oder andere Mal blödes Gebabbel von der Lehrerin gab, aber irgendwann war ich damit durch und konnte meinem Hobby frönen. Ich kann Dir nur Wünschen, dass Du auch so ein Glück hast und Deine nächsten Sportstunden nur noch auf Deinen nackten Fußsohlen absolvieren kannst und nicht in solchen Mieftretern, die einen nur Schweißmauken machen. ...
Es muss erst einer den Anfang machen, dann ziehen viele mit. Wenn man erst mal den Mut dazu aufgebracht hat, barfuß in die Halle oder besser noch nach draußen zu gehen, werden einige sicher fragen, warum Du keine Schuhe anhast. Sage ihnen dann einfach, was Du dabei empfindest und was es Dir bedeutet, barfuß zu laufen.
Es gibt so viele bekannte Leute, die die öffentlich barfuß aufgetreten sind (z.B. Der Sänger Harpo " Movie Star " oder Sandy Shaw, die sogar den Grand Prix gewonnen hat), für die beiden bedeutete das Barfußsein Freiheit. Verletzungen sind bei mir zum Glück nie aufgetreten im Gegensatz zum Sport mit Schuhe, da bin ich mal böse umgeknickt und habe mir die Bänder gedehnt. Mit den Folgen dieser Verletzung habe ich heute noch ab und zu Probleme.
Barfuß ist nicht nur schön, sondern auch gesund.
Viel Glück und barfüßige Grüße aus Hamburg
Tommy

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Tommy erkundet barfuß die Lüneburger Heide
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen im Sommer 1998)

Ich bin am Wochenende zu mehren Spaziergängen in die Lüneburger Heide aufgebrochen. Barfuß versteht sich. Es hat Spaß gemacht so über die Waldwege zu spazieren. Ich bin auch querfeldein marschiert und habe eine Menge Pilze gesammelt, dabei bin ich auch über Moos gegangen ein tolles Gefühl. ...
Wenn ich in der Heide mit dem Hund von den Eltern meiner Freundin rausgehe ziehe ich Clogs an. Ich lasse die Socken aus und schlüpf barfuß hinein. Wenn ich den Hund an der Leine habe, ziehe ich die Schuhe aus und gehe barfuß. Am schönsten ist es morgens wenn noch Tau auf den Wiesen ist. Es ist zwar anfangs etwas frisch, aber man gewöhnt sich schnell an die Temperatur. Hinterher hat man herrlich warme Füße. (Durchblutungsfördernd)
Mit freundlichen Grüßen und immer eine Fußsohle voraus
Tommy

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Tommy wischt die Treppe barfuß
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen im Sommer 1998) 

Ich sitze hier nach der Arbeit mal wieder barfuß vor meinem Rechner, denn nach draußen kann man mal wieder nicht gehen (Regen !! ). Aber ich werde wohl gleich mal was neues ausprobieren.
Ich muss das Treppenhaus reinigen, sprich fegen und wischen, das werde ich wohl gleich so machen wie ich bin, nämlich barfuß. Mal sehen, was mir dabei alles passiert. ...
Ich wollte ja wie gesagt das Treppenhaus saubermachen. Ich holte also alle Utensilien, die man dazu braucht, zusammen und stellte sie in das Treppenhaus. Etwas unsicher, weil ich noch nie barfuß die Treppe gemacht habe, schritt ich nun auf nackten Sohlen in das zu reinigende Treppenhaus. Ich begann damit den Besen zu schwingen. Da kam ne ganze Menge Dreck zusammen. Kein Wunder wenn der alter Sack von Nachbar die Treppe nie macht. Als ich mit dem Fegen fertig war, ging ich wieder nach oben, um mir meinen Wischeimer zu holen. Bevor ich in die Wohnung ging, schaute ich mir meine Fußsohlen an. Du wirst es nicht glauben, die waren schwarz, als wenn ich den ganzen Tag auf nackten Sohlen unterwegs gewesen wäre. Nach den Rest brauche ich Dir ja nicht zu erzählen, nur das noch.
Als ich so beim Wischen war, kam ein Mitbewohner aus der 5ten Etage an mir vorbei und fragte mich verwundert, warum ich denn die Treppe barfuß wischen würde. Ich selbst schaute ihn an und sah, dass er in seinen Slipper auch barfuß war. Ich erzählte ihm davon, dass ich am liebsten den ganzen Tag barfuß gehen würde und ich bei der Treppenhausreinigung jetzt auch keine Ausnahme mehr machen würde, weil ich daran einfach Spaß habe. Er verstand mich wohl gleich, weil er mir erzählte, dass er den ganzen Tag auf der Arbeit Sicherheitsschuhe tragen müsste und in diesen Schuhen würde er Schweißfüße bekommen. Ich fragte ihn, warum er nicht ganz barfuß gehen würde. Darauf bekam ich von ihm die Antwort, dass er sich nicht so ganz trauen würde wegen der Leute und weil er barfuß nicht so gut Auto fahren kann. Na ja ich machte ihm Mut, es doch einfach mal zu probieren, und wünschte ihm einen schönen Tag.
Übrigens war ich hinterher fast ne Stunde am schrubben bist ich meine schwarzen Fußsohlen wieder sauber hatte, da kann man mal sehen, wie dreckig so ein Treppenhaus doch ist. (dreckiger Nachbar)
Bis bald
Tommy

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Beim "Barfüßer" in Nürnberg
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen)

Hallo Leute, auch ich lebe noch und möchte mal wieder was fürs Forum tun.
Ich war an diesem Wochenende in der Frankenmetropole Nürnberg. Ich habe zwar nicht allzu viel dieser Stadt gesehen, wegen der Spielwarenmesse, die ich besucht habe, aber ich habe am Abend ein nettes Lokal entdeckt. Auf der Messe wäre ich am liebsten barfuß gelaufen, denn mir taten nach geraumer Zeit doch schon ziemlich die Füße weh, aber das ging hier ja leider nicht,  wenn man sich mit Händlern unterhalten und Geschäfte machen will.
Nun zu dem Lokal, was in der Altstadt von Nürnberg liegt. Es ist ein normales Lokal ohne viel Schicki Micki. Ein großer ausgebauter Tunneltakt, wo eine urige Stimmung aufkommt. Dieses Lokal ist nicht nur gut zum Speisen, sondern das Motto dieses Ladens gefiel mir. Das Lokal heißt Barfüßer und so schließt sich der Kreis.
Leider waren wohl aufgrund des Wetters und der Jahreszeit keine Leute anwesend, die das Motto des Ladens umsetzten und Barfuß liefen, aber vielleicht ist das im Sommer anders dort? Kennt jemand diesen Laden und wie ist es dort im Sommer ?
Schreibt ins Forum, wer diesen Laden kennt und dort schon seine Erfahrungen gemacht hat.
Ein Gruß an alle Füße Tommy

Hallo, hallo - den Laden kenne ich. Ich stamme ja aus Nürnberg. Leider ist der Nürnberger "Barfüßer" eine ausgesprochene Touristenfalle. Der Name leitet sich vermutlich von den gleichnamigen Mönchen her und hat aber schon gar nix mit unserem herrschenden Geiste hier zu tun.
Das hauseigene (!) Bier, dem man ab & zu bei der Entstehung zugucken kann, ist ganz ordentlich (auch ordentlich teuer), & ich will gar nicht abreden, dass man dort auch ganz gut essen kann - aber zum barfüßigen Gastronomiebesuch empfehle ich in Nürnberg eher die Aternativläden wie die LGB oder das Café Express in der Südstadt, die einzig schnuckeligen Biergärten im Stadtteil Johannis - oder eben Straßencafés.
Der "Barfüßer" mag für Touristen, die einmal & nie wieder im Leben herkommen, ja ganz okay sein. Ansonsten hat Nürnberg aber eine ungeahnt breite und lebendige Alternativszene; die mit der Stadt nur Bratwurst, Lebkuchen und Reichsparteitag verbinden, glauben das immer gar nicht ...
Bevor ich in Heimweh verfalle oder dem Barfüßer übel nachrede, seid schön gegrüßt vom barfüßigen Wolf .ò)

Hallo Wolf, vielen Dank für Deine Antwort, aber 4,70 DM für 'nen Halben bezahlt man heute doch schon fast überall. Meine Frage du sprichst von einem Alternativladen dem LGB, hat das zufällig mit der gleichnamigen Garteneisenbahn zu tun ? Ich denke wohl nicht, obwohl diese Modellbahn ja aus Nürnberg kommt. Ich war nämlich im Rahmen meines Messebesuches bei dieser Firma zur Besichtigung.
Würde mich freuen von Dir zu hören und allzeit gut Fuß Tommy

Von Modelleisenbahnen hab ich leider keine Ahnung - aber die LGB hieß mal LGA, nämlich nach der LandesGewerbeAnstalt, in deren heil'gen Hallen sie ursprünglich residierte. Als der Bau zugunsten eines Monsterkinos abgerissen werden musste, sind sie umgezogen & nannten die neuen Räumlichkeiten in der Folge schlicht LGB. So einfach ist das.
Zuerst war das Lamento über den Umzug groß, aber dann haben doch alle Beteiligten noch gefunden, dass es dort (Nürnberg, Burgerstraße - heißer Barfuß - Tipp!) eigentlich viel schöner ist. Roger? Roger. Gute Zeit!
Der barfüßige Wolf

Geht uns in Basel gleich, wir haben einen Barfüßerplatz, auf dem selten jemand barfuß rumlatscht. Der Name kommt von den Barfüßermönchen, welche dort vor ein langer Zeit ein Kloster hatten.
Grüße mit Füße Bully

Hallo, gab es letztes Jahr nicht mal ein oder zwei Nachrichten zum Barfüßer - Bräu in Nürnberg?
Letzte Woche besuchte ich ihn mal, beschuht da -9 Grad Außentemperatur, und genoss den Hausbräu. Barfuß muss es dort wirklich schön sein: das Kellergewölbe ist mit Holz bzw. Steinfliesen ausgelegt.
Das schwarze Hausbräu-Bier lässt sich schwarzfüßig sicher am stilechtesten genießen.
Aus der barfuß - Sauregurkenzeit grüßt Kai

ich war vor einiger Zeit ein paar mal mit Arbeitskollegen dort, aber Barfußläufer habe ich entgegen dem Namen des Lokals dort nie entdecken können.
Aber vielleicht treffen sich (bei entsprechendem Wetter) mal genügend Barfüßer in der Gegend, um das zu ändern?
[Aus der barfuß - Sauregurkenzeit grüßt]
Na ja, das Wetter "wird doch langsam wieder"... ;-)
Zumindest ein kleiner Spaziergang war gestern noch drin. mfG
Rol

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite