Ist barfuß tanzen in der Tanzschule möglich?
(Forumberichte im Frühling 2000)

Hallo, neulich habe ich Herrn Meiners von einem großen deutschen Tanzlehrerverband eine Mail geschrieben, nachdem ich bei einer Nachfrage nach Barfuß - Tanzen sehr unfreundlich bedient wurde (die Email ist rekonstruiert, da sie leider nicht gespeichert wurde).

Sehr geehrte Damen und Herren! Am liebsten laufe ich barfuß, egal zu welcher Gelegenheit, nicht nur, weil es mir Spaß macht, sondern, weil es mir dabei besser geht und ich mich, insbesondere bei Sport, etc. nur so wohl und vor allem sicher fühle.
Ich hätte mir schon gedacht, dass sogar ich, ohne Schuhe, eventuell an einem Tanzkurs, etc. teilnehmen könnte, was mir wirklich sehr wichtig wäre. Also habe ich bei einer Tanzschule versucht, diesbezüglich nachzufragen, was ohne Ergebnis geblieben ist und - geringfügig ausgedrückt - bei den Angesprochenen eine "unfreundliche Reaktion" verursacht hat.
Ich bin 28 Jahre alt und mache zur Zeit eine Reha - Maßnahme. Mein Problem ist, dass ich mich nur barfuß wohl fühle, es mir nur dann gut geht und ich mich, insbesondere beim Sport, etc. sicher bin, wenn ich keine Schuhe anhabe. Trotzdem würde ich wirklich sehr gerne tanzen, bzw. mich "nach der Musik bewegen", dabei aber keinerlei Ansprüche auf die erlernten Fähigkeiten stellen, da ich nicht besonders sportlich bin, was durch Medikamente noch etwas verstärkt wird.
Mir ginge es nur um das "Mitmachen" und Kennenlernen von anderen Leuten, auch, da ich momentan leider keinen Tanzpartner habe. Besten Dank im Voraus!

Gute Füße, Wolfgang

Hallo Wolfgang, also zunächst einmal: ich laufe unheimlich gerne barfuß und ich liebe auch das Gefühl, mich barfuß zur Musik zu bewegen. Es gibt hier an der Uni in Karlsruhe das "freie Tanzen" jeden Sonntag Abend, wo man zu sehr unterschiedlicher Musik tanzen kann. Die meisten Leute tanzen dort barfuß. Macht unheimlich Spaß.
Aber!!! Ich kann die Reaktion des Tanzlehrers durchaus nachvollziehen. Barfuß bei Standard und Latein ist vollkommen daneben. Als ehemaliges Mitglied eines Tanzsportvereins muss ich Dir leider sagen, dass bei diesen Paartänzen entsprechendes Schuhwerk Bedingung für eine exakte Fußführung ist.
Es gibt genügend Tänze, bei denen der Fuß nicht den Boden verlässt, sondern entlanggezogen wird. Dies ist barfuß schlicht und ergreifend nicht möglich. Also ist mir die eher unverständliche Reaktion des Tanzlehrers durchaus verständlich. Es gibt eben doch Bereiche, bei denen Schuhe unbedingt notwendig sind.
Bernd (KA)

Hallo Bernd! Auch wenn ich die Tanzlehrerin um etwas bitte, was sie nicht will, finde ich, sollten gewisse Umgangsformen bewahrt werden. Außerdem laufe ich nicht ganz allein wegen dem Spaß barfuß und hätte trotzdem mitmachen wollen. Ich bin anscheinend ein Mensch, der etwas erst einsieht, WARUM etwas geht, bzw. nicht.
Muss die Fußführung wirklich so exakt sein?
Nach meinen Erfahrungen habe ich, wo es auf kein Profil ankommt, den gleichen Stand wie mit Schuhen, z.B.: im Schnee, bei meinen Spaziergängen und vor allem beim Sport in der Turnhalle, also praktisch fast die gleiche "Reibungszahl".
Ich habe das oft und mit vielen Schuhen ausprobiert. Wenn hier Schuhe erforderlich sein sollten, käme es insbesondere auf das Parkett und die Sohle des Schuhs an. Welcher Schuh auf welchem Parkett wäre dann geeignet? Ich bin mir aber sicher, dass sich niemand die Mühe macht, dies nachzurechnen, vielmehr wird angenommen, dass, wenn man nur einen Schuh anhat, dann alles "in Ordnung" ist.
Ich habe im Moment keine Ahnung, welche Tanzschule in München etwas für mich geeignetes anbietet, also frage ich irgendwo nach ... 
Wolfgang

Hallo Wolfgang, wenn jemand tanzen lernen möchte, dann sind die äußeren Voraussetzungen wichtig. Und zu Standard und Latein gehören nun mal Schuhe. Du kannst auch nicht versuchen, barfuß Stepptanz zu betreiben.
Es ist für vernünftiges Tanzen, im Sinne von Richtlinien des Turniertanzes, unverzichtbar vernünftiges Schuhwerk zu tragen, das heißt, am sinnvollsten Schuhe mit aufgerauter Ledersohle. Es ist nun einmal so, dass Du erst dann bei einem Tanzpaar davon reden kannst, dass sie tanzen können, wenn Tanzhaltung und eben Fußarbeit stimmt. Es ist undenkbar, dass etwa Rumba oder Slowfox getanzt wird, ohne dass die Schleifbewegung des Fußes auf dem Boden erkennbar ist. Und genau das geht nun mal nicht barfuß.
Klar, in der "freien Wildbahn" kannst Du diese Tänze auch weniger exakt ohne Schuhe tanzen. Ich war auch schon mal mit meiner damaligen Tanzpartnerin barfuß tanzen. Nur hat die Tanzschule eben den Anspruch, das korrekte Tanzen zu lehren. Und, wie bereits gesagt, das geht eben nur mit Schuhen.
Bernd (KA)

Zunächst gebe ich zu, dass Stepptanz ein Extrembeispiel ist, das tatsächlich nur mit Schuhen funktioniert. Außerdem will ich nicht überall ausgegrenzt werden, nur weil ich keine Schuhe anhabe, was ich übrigens nicht nur aus Spaß mache, ich finde, dass die Tanzschulen hier nicht zu idealistisch denken sollten.
Zur Sache "barfuß tanzen" habe ich momentan dieselbe Betrachtungsweise, wie in den Naturwissenschaften Behauptungen oder "Regeln" aufgestellt werden. Diese gelten auch erst dann, wenn aus Sicht der Betrachter nichts mehr dagegenspricht.
Soll heißen im konkreten Fall : Ich habe früher, wie ich noch öfter Schuhe angezogen habe, sehr darauf geachtet, auf welchem Boden ich mit welchen Schuhen welchen Stand habe und habe dies dann mit meinen Erfahrungen beim Barfußgehen verglichen, da mir damals immer wieder gesagt wurde, man hätte barfuß einen zu schlechten. Herausgekommen ist, dass ich tatsächlich gegenüber Schuhen ohne Profil in etwa die GLEICHE Bodenhaftung habe, beim Sport eher ein klein wenig schlechter.
Neuere Versuche, nach der ersten Absage, haben dies bestätigt [...]
Beim Ausprobieren, Tanzschritte daheim zu üben, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass diese barfuß vielleicht ein klein wenig schwieriger zu machen ,aber nicht unmöglich sind ... Ich weiß also immer noch nicht, warum es "nicht funktionieren" sollte, wenigstens für mich ... Wolfgang

Hi Wolfgang, tut mir leid, aber zum tanzen gehören nun mal Schuhe. Wenn Du FKK-Fan bist, kannst Du auch nicht nackt Fußball spielen, das ist nun mal eben so. Tanzen im professionelleren Sinne ist eine Sportart, zu der die entsprechende Bekleidung, hier eben Schuhe, gehört. Bernd (KA)

Kommt auf die Art des Tanzes an. Ausdruckstanz und modernes Ballett werden seit vielen Jahrzehnten überwiegend barfuß praktiziert.
Wenn sich ein Tanzstil, der barfuß besser geht, in der Welt des "professionellen Tanzes" etabliert, dann dürfte die Sache sicher auch anders gesehen werden. Unci

Klar, ich tanze unheimlich gerne barfuß, gerade im Bereich des Ausdrucktanzes.
Nur ist bei der klassischen Ausrichtung von Standard und Latein korrektes Schuhwerk Pflicht, ansonsten geht das echt nicht!
Interessanterweise empfiehlt jeder Tanztrainer den Damen in ihren Schuhen auf Strümpfe zu verzichten, um in ihren hochhackigen Schuhen das Gefühl nicht zu verlieren.
Ich kann nun aber nicht die klassischen Bewegungen des Fußes ohne Schuhe absolvieren. Das Ergebnis wären üble Verbrennungen an den Fußsohlen. Klar ist das zu vermeiden.
Wie gesagt, ich war mit meiner Tanzpartnerin auch schon barfuß tanzen, aber dann darf es nicht den Anspruch einer korrekten Tanzart haben. In Tanzschulen würde ich so hinausfliegen.
Es geht übrigens auch nicht in den blödsinnigen Plateauturnschuhen. Sportliches Tanzen beruht auf korrekter Fußbekleidung. Richtiger Fußball geht eben auch nur mit Stollenschuhen. ...
die Problematik der Verbrennungen hat nichts mit der Haftung zu tun, sondern ergibt sich aus dem Bewegungsablauf.
Nehmen wir zum Beispiel einen lateinamerikanischen Tanz wie Rumba. Hierbei verlassen beide Füße prinzipiell nie den Boden, haben also immer Kontakt auf den Boden, was nur mit Schleifbewegungen erreicht werden kann. Klar, prinzipiell könntest Du die Füße auch setzen, dann geht es auch barfuß, nur hat das nichts mehr mit Rumba zu tun. Würdest Du ohne Schleifbewegung bei einem Tanzturnier antreten, hättest Du sofort den allerletzten Platz inne. Grüße Bernd (KA)

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite