Bomby sucht Barfußübungen für seine Sportgruppe
(Forumberichte im Vorfrühling 2000)

Ich bin Sporttrainer in einem Sportverein, dort habe ich hauptsächlich mit Kindern im Alter zwischen 10 - 14 Jahren zu tun. Überwiegend Mädchen.
Gestern habe ich für die Mädchen eine große Matte, eine Bank, ein Sprungbrett und etc. aufgebaut. Ein paar Mädchen zogen sich die Schuhe aus, jedoch nicht die Strümpfe. Als ich dann den Mädchen mit den Strümpfen sagte, dass das zu gefährlich sei mit den Strümpfen, zogen sie Ihre Strümpfe aus und machten ein paar Sprünge barfuß. Nach ca. 5 Minuten zogen sie sich wieder Strümpfe und Schuhe an ! Was soll ich tun, damit sie öfter und länger barfuß laufen !
Hat jemand gute Sportübungen (auch Übungen zum Warm machen), wobei barfuß angesagt ist.
Würde mich über einige Tipps von euch freuen. Mit freundlichem Fuß Bomby

Wenn man diese Info als Flyer (zweiseitig) ausdrucken will, geht das über den Link Lorenz

Hallo Bomby, mir fehlt es leider an der Zeit, um Dir ganz ausführlich und mit sehr konkreten Anregungen zu antworten. Deshalb jetzt nur einige Denkanstöße :
Gehe doch einfach von der Frage aus, in welchen Zusammenhängen nackte Füße beim Sport beschuhten solchen klar und deutlich überlegen sind.
Das ist - auch für die Teilnehmer klar erkennbar - nämlich immer dann der Fall, wenn die Zehen zum Einsatz kommen müssen : etwa beim Balancieren, beim Greifen mit den Füßen nach Gegenständen (Bälle, Seile, Zeitungen), beim Klettern an Schiefen Ebenen usw.
Auch wenn es darum geht, Fort - Bewegungen zu koordinieren, ist die Überlegenheit von Barfüßen schnell ersichtlich.
Aufgabenstellungen, die einen sehr genauen Einsatz der Füße erfordern, sind ebenfalls "barfußpflichtig". Bücher über Fußgymnastik, die man ja ggflls. auch über Leihbüchereien bekommt, geben eine Menge Anregungen, die Du mit ein wenig Phantasie in vertraute sportliche Übungen einbauen kannst, um auch sie so "barfußpflichtig" zu machen.
Ein anderer Weg wäre, Übungen aus Bereichen zu benutzen, bei denen Barfüße selbstverständlich sind. Eigne Dir Übungen aus den asiatischen (Kampf-) Sportarten oder der Akrobatik an und integriere sie in den Sportbetrieb.
Und / oder : Benutze die Weitsprunggrube des Sportplatzes, um dort Beachballformen zu praktizieren. Dass Du, um glaubwürdig zu sein, die Übungen auch selbst barfuß machst, ist ja sicher ohnehin selbstverständlich.
Und lies Dir im Sportteil des "Best of" die Informationen an, die Du benötigst, um falsche oder überbetriebene Befürchtungen betreffend angeblicher Gefahren fundiert zu entkräften.
Jörg hat vor einem Jahr übrigens einmal im Internet einen interessanten Beitrag aufgetrieben , vielleicht hilft auch der Dir weiter.
In der Hoffnung, trotz des nur angerissenen Themas Dir einige brauchbare Tipps gegen zu haben, füßt Georg
PS : Und irgendwann trage ich mal ausführlichere Informationen dazu zusammen ....
 
Ich würde noch nachtragen, dass die derzeit auch recht hoch im Kurs stehenden Abenteuerparcours leicht so gestaltet werden können (Balancieren, Klettern usw.), dass die Überlegenheit barer Füße gegenüber turnbeschuhten leicht erfahren werden kann.
Überhaupt ist Barfußklettern ein interessanter Ansatz.
Bei jeder moderner Haltungsschulung (Rückenschule usw.) sollte man auch an gesunde Füße denken ! (Warum baut niemand sein Haus auf ein schiefes Kellerfundament ? Genau - weil es nicht lange halten wird ! Beim Menschen ist das durchaus vergleichbar, denn geschädigte Füße - die verbreiteten Knick - Senkfüße z. B. - bilden auch ein miserables Fundament für Aufbauten wie Knie, Hüften, Rücken ... - das verstehen hoffentlich auch Schüler ganz schnell)
Mit allen Konzepten, die sich im Grenzbereich zwischen sportlichen und musischen Inhalten (Jazztanz, Bewegungstheater etc.) bewegen, lassen sich bare Füße ebenfalls gut in Einklang bringen !
Wer es noch ruhiger mag : Yoga, Quigong ...

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite