[Forum motiviert Sandra zum Barfußsport] [mit Maik u. Marco Barfußsporterfahrungen diskutieren]

Das Forum motiviert Sandra zum Barfuß - Schulsport
(Forumbeiträge seit Herbst 1999)

Eigentlich sollte ich schon im Bett liegen, weil ich nämlich auch noch zur Schule gehe. Aber die fängt morgen erst später an und da bin ich halt noch bisserl gesurft und nun auf diese Seite gekommen und hab ein paar Texte gelesen. Ich geh halt auch total gern barfuß und diesen Sommer war's Wetter dafür wohl bestens, oder ?
Wer bei uns seine Sportsachen vergessen hat kann sich aus den Fundsachen Shirt und Hose aussuchen und muss barfuß mitmachen, was eh nicht so ungewöhnlich ist. Ich trag zwar meistens Turnschuhe, aber es ist für mich auch nichts Neues mit nackten Füßen Sport zu machen. Würde ich wohl auch viel öfter, wenn nicht die meisten Schuhe bevorzugen würden und dann ist's halt doch manchmal gefährlich für die Zehen, bild ich mir jedenfalls ein.
Sandra

Hallo Sandra,
Willkommen im Forum ! Du schreibst, dass Du "ein paar Texte gelesen" hast. Schau doch einmal im "Best of" mit der Zusammenfassung älterer Texte vorbei, insbesondere in der Rubrik "Barfuß beim Sport - ob drinnen, ob draußen - sofort". Bestimmt können die Texte dort Dich überzeugen, dass weder Deine Zehen noch Deine Fußsohlen beim Schulsport Gefahren ausgesetzt sind (außer bei einigen Mannschaftsspielen, wenn andere Spieler feste Schuhe tragen), Deine nackten Füße Dir aber eine Menge Vorteile bringen.
[ Ich geh halt auch total gern barfuß und diesen Sommer war's Wetter dafür wohl bestens, oder ?]
War es absolut, und die Teilnehmer im Forum haben dies auch gut genutzt ! Vielleicht magst Du ja auch noch etwas davon erzählen, was Du 1999 barfuß unternommen hast ? Herzliche Füße Georg

Hallo Georg, inzwischen habe ich auch im Best of reingeschaut, und meine Cousine übrigens auch. Wir sind aber immer noch nicht durch. Du hast wohl recht, da nämlich die Berichte von vielen echt Lust machen, mal wieder barfuß Sport zu machen. Vor allem das Argument, dass es ja eine gute Gelegenheit ist, auch im Winter mal für ein paar Stunden richtig barfuß zu laufen, find ich gut. Also habe ich mir vorgenommen nach langem wieder mal ohne Sportschuhe (fallen sowieso bald auseinander) auszukommen. Na, mal sehen wie es wird und ob noch welche mitmachen.
Meine Sohlen sind vom Sommer bestimmt noch gut trainiert , weil ich in den Ferien tagelang fast nur barfuß war und dabei auf allen möglichen Untergründen lang gegangen bin. Ich schreib bestimmt mal mehr, aber jetzt ist es schon zu spät Sandra

[Argument, dass es gute Gelegenheit ist auch im Winter ein paar Stunden richtig barfuß zu laufen find ich gut. Also habe ich mir vorgenommen nach langem wieder mal ohne Sportschuhe (fallen sowieso bald auseinander) auszukommen. Na, mal sehen wie es wird und ob noch welche mitmachen]
Dein gutes Beispiel wird hoffentlich andere anstecken können ! Aber mache Dich nicht allzu abhängig davon (das Eintreten des Nachahmungseffekts kann durchaus etwas dauern ...). Auf das Kaufen neuer Sportschuhe erst einmal zu verzichten, ist bestimmt ganz hilfreich (und sinnvoll gespartes Geld obendrein).
Georg

Hallo, heute hatten wir Sport. Motiviert durch das Forum hab ich mich entschieden, nach langem mal wieder barfuß mitzumachen, und weil heute nur Gymnastik und Konditionsübungen auf dem Programm standen, fiel mir die Entscheidung auch ziemlich leicht. Es war wirklich ein gutes und freies Feeling. Am Anfang fühlte sich der Boden noch ziemlich kalt an. Aber nach den ersten Spurts war das vorbei und nach dem Seilspringen hatte ich dann sogar fast schon glühende Sohlen. Für die Doppelstunde morgen ist Volleyball angesagt, das probier ich dann auch barfuß und wenn es halt nicht geht, hab ich meine Sportschuhe dabei. Sandra

Hallo Kris, du hast mich vor einer ganzen Weile gefragt, wie es barfuß beim Volleyball war. Es waren ja auch deine Berichte, die ich im Best of gelesen hab, die mich dazu animiert haben.
Es ging auch echt gut, aber ein bisschen unsicherer habe ich mich anfangs schon gefühlt, kann ja doch sein, dass dir mal jemand auf die Füße tritt. Ist aber nicht passiert. Nach dem dritten oder vierten Mal ist unserer Lehrerin aufgefallen, dass einige ihre Turnschuhe wohl gerne absichtlich vergessen. Zwei Jungs aus meiner Klasse sind fast immer barfuß, aber an dem Tag waren wir gleich zu fünft. Das war ihr wohl zu viel und sie hat uns dann was von "anständiger Sportkleidung" erzählt, wozu ihrer Meinung nach auch Schuhe gehören.
Momentan geh ich der Einzelstunde immer barfuß und in der Doppelstunde mittwochs mal so, mal so (erscheint euch vielleicht nicht konsequent genug?). Sandra

[Einzelstunde immer barfuß und in  Doppelstunde mal so, mal so (erscheint euch nicht konsequent genug?)]
Nun, wie ich soll ich sagen ... also irgendwie ... ja öhmm ... Ich glaube, ich fang besser noch mal neu an, weil ...
Jetzt aber Spaß beiseite, mach es schlicht so, wie Du es richtig findest. Aber etwas neugierig bin ich halt schon : wonach richtet sich Dein "mal so, mal so" denn ? Nach Wetter, Laune, Sportart .... ?
[Nach dritten oder vierten Mal Lehrerin aufgefallen, dass einige Turnschuhe absichtlich vergessen ... was von "anständiger Sportkleidung" erzählt, wozu ihrer Meinung nach Schuhe gehören]
Eine Diskussion mit Sportlehrern (-innen) darüber ist ein etwas glitschiges Terrain, weil sie naturgemäß Informationsvorsprung und Autorität ins Spiel bringen können. Damit alle, die bei der Diskussion zumindest mit inhaltlichen Argumenten aufwarten wollen, etwas in der Hand haben (wenn sich schon nichts an den Füßen befindet), findest Du und alle anderen viel Information im Sportteil des "Best of" , darunter auch ein Grundsatzpapier mit vielen Argumentationshilfen.
Viel Spaß - nicht nur barfuß beim Sport Georg

[wonach richtet sich "mal so, mal so" ? Nach Wetter, Laune, Sportart .... ?]
Na ja, nach der Predigt hab ich beim nächsten mal halt mal wieder meine ollen Turnschuhe angezogen. Das fand dann wieder Marco, der nämlich trotzdem wieder barfuß war, ziemlich blöde und unsolidarisch.
Nun entscheide ich nach Laune, manchmal packe ich die Turnschuhe erst gar nicht ein, manchmal entscheide ich erst in der Umkleide. In den Einzelstunden machen wir Konditionsübungen, Gymnastik oder irgendwelche Spielchen, da ist es unserer Lehrerin wohl gleich, wenn wir barfuß kommen. In den Doppelstunden haben wir noch Schwerpunkt Volleyball, demnächst dann Badminton.
Barfuß Volleyball geht jedenfalls gut, Badminton hab ich aber noch nicht ausprobiert, kann ich dann ja mal berichten.
[Diskussion mit Sportlehrern (-innen) etwas glitschiges Terrain ... Informationsvorsprung und Autorität]
Ihr Hauptargument ist die Verletzungsgefahr und das man barfuß eher ausrutschen könnte und eben "anständige" Sportkleidung. Wir haben ihr natürlich auch gesagt, dass wir auf eigene Verantwortung barfüßig mitmachen und das mit der Rutschgefahr jedenfalls in unserer Halle kein Problem ist (manchmal ist es mit oder ohne Schuhe echt glatt). Sandra

Hallo Sandra, [Hauptargument Verletzungsgefahr ... haben gesagt, auf eigene Verantwortung barfüßig mitmachen und Rutschgefahr in unserer Halle kein Problem ist]
Ich denke, ihr habt euren Standpunkt schon richtig vertreten. Vielleicht könnt ihr auch noch ins Feld führen, dass die intensive Betätigung der Fußmuskulatur beim Barfußsport zur Leistungssteigerung führt? Ich weiß ja nicht, wie glaubwürdig das auf eure Lehrkraft wirkt.... Außerdem gibt es Sportarten, wie Beach - Volleyball, einige Turn- und Gymnastikdisziplinen, Judo, Karate, bei denen barfuß zur ordentlichen Sportkleidung gehört!
Also: nicht bange machen lassen! Herzliche Füße, Lorenz

Weil du nun gerade noch mal die Sache mit unserer Sportlehrerin und der ordentlichen Kleidung ansprichst muss ich doch wenigstens mal sagen, dass sie schon ziemlich ok. ist und das mit den nackten Füßen wohl auch nicht sooo eng sieht. Gestern als ich wieder barfuß in die Halle kam meinte sie nämlich nur: "ich sag nichts mehr dazu, weißt ja schon was ich meine". Ist doch ein Fortschritt, oder? Sandra

Hallo Sandra, auf alle Fälle! Da muss man dann wirklich nicht in eine Grundsatzdiskussion einsteigen.
Ansonsten kannst du ja einfach mal sagen, dass du barfuß ein besseres Bewegungsgefühl hast und dies ganz besonders dem Sport zugute kommt. Und noch ein Trost: die Barfuß - Saison kann ja mit den ersten sonnigen Tagen im März schon wieder beginnen -- da macht der Sonnenschein den Boden schon wieder behaglich warm!
Bis dahin viel Spaß beim Barfußsport, Lorenz

Hallo, Sandra! Ich mache Schulsport auch gelegentlich barfuß mit (wenn man bei uns sein Sportzeug vergisst, muss man barfuß mitmachen. Da ich etwas zerstreut bin, kommt das bei mir öfter vor).
Ich finde das aber irgendwie schön unkompliziert, einfach Schuhe und Strümpfe auszuziehen und in Jeans und T-Shirt mitzumachen. nur sollte man natürlich darauf achten, dass man bei der ganzen Sache nicht zu sehr schwitzt... Bye, Vivian (16)

Hallo Vivian bei uns gibt's für solche Fälle einen Fundus mit Sportsachen, die irgendwann mal vergessen worden sind, da kann man sich dann Sporthose und Hemd raussuchen und muss sie beim nächsten Mal gewaschen wieder mitbringen. Da brauchst auch keine Sorge haben, dass Du deine normalen Sachen verschwitzt. Kannst du ja bei euch auch mal vorschlagen..
[schön unkompliziert, einfach Schuhe und Strümpfe auszuziehen]
Klar, find ich auch. Hast Du noch nicht daran gedacht einfach immer barfuß mitzumachen? Sandra

Wie Vivian (die Dir neulich geschrieben hat) mache ich auch Sport lieber barfuß in langen Klamotten. Gerade jetzt, wo es ziemlich kalt ist, laufe ich in der Halle ungern in kurzen Klamotten rum. Außerdem mag ich es ganz gern, wenn meine weite Cordhose sich um meine nackten Füße legt (hat auch einen angenehmen Wärmeeffekt; probier es doch auch mal!). Martina, Bayreuth

Hallo Sandra, auch ich habe immer gerne barfuß Sport gemacht. Ich fand es auch ein total freies Gefühl mit baren Füßen. Besonders gut fand ich es aber draußen. Einmal haben wir barfuß Hochsprung geübt. Danach waren die Fußsohlen total heiß, aber man merkt dafür, dass man was gemacht hat - anders als in klobigen Schuhen. Barfuß sporteln ist eine total direkte Erfahrung. Heute bin ich 23 und gehe natürlich nicht mehr in die Schule, würde aber gerne mal Sport treiben mit jemanden, der auch gern barfuß "sportelt". Vielleicht hast du ja mal Lust. Ciao, Flo

Hallo, ich komm gerade aus der Schule vom Sport, wo ich heut es erste mal barfuß beim Badminton mitgemacht habe. Nach 10 Minuten hatte ich schon eine Blase, wohl vom vielen Abstoppen und kurz danach auch noch eine am anderen Fuß. Ich wollte eigentlich noch weiter machen, aber meine Lehrerin meinte sie könnte es nicht verantworten und hat mich zum Zuschauen verdonnert.
Marco, ein Freund, der immer barfuß zum Sport kommt, meinte natürlich, dass es nur mangelndes Training wäre und die meisten von euch sehen das wohl auch so, oder?
Also diesmal keine so gute Erfahrung mit barfuß, muss aber ja auch mal gesagt werden. Sandra

Hallo Sandra,
[erste mal barfuß beim Badminton mitgemacht [...] Nach 10 Minuten [...] Blase, wohl vom vielen Abstoppen [...] mangelndes Training [...] die meisten von euch sehen das wohl auch so, oder ?]
bestimmt hat das schon eine Weile andauernde witterungsbedingte Schuhetragen und das zwangsläufig damit verbundene Einweichen der Fußsohlen "im eigenen Saft" Deine Anfälligkeit für die Blasenbildung kräftig begünstigt !
[diesmal keine gute Erfahrung mit barfuß, muss aber auch gesagt werden]
Ich mache auch keineswegs ausschließlich gute Erfahrungen mit barfuß, aber ich könnte Dir auch sonst nichts nennen, wobei ich nur gute Erfahrungen gemacht hätte !
Jedenfalls mache ich mit barfuß weit mehr gute als schlechte Erfahrungen, und bei den schlechten versuche ich daraus zu lernen. An Deiner Stelle würde ich deshalb den nächsten Versuch mit Barfuß - Badminton verschieben, bis die Fußsohlen wieder etwas widerstandsfähiger sind (Barfußgehen auf natürlichem Untergrund im bevorstehenden Frühjahr wird schnell dafür sorgen) - und es dann auf jeden Fall wieder probieren !
Hoffentlich erinnern Dich durch die Blasen verursachte Schmerzen nicht allzu lange an diese schlechte Erfahrung ! Und nicht vergessen : Barfußgehen erhält Deine Intelligenz (siehe Beitrag dazu)
Bargrüßige Füße Georg

[schon Weile andauernde witterungsbedingte Schuhetragen und damit verbundene Einweichen der Fußsohlen Anfälligkeit für Blasenbildung begünstigt]
na ja, so sehr schwitze ich in Schuhen nicht, erst recht nicht im Winter. Und immerhin bin ich ja in letzter Zeit öfter barfuß beim Sport gelaufen.
[mit barfuß mehr gute als schlechte Erfahrungen, und bei schlechten daraus lernen ... nächsten Versuch mit Barfuß - Badminton verschieben, bis Fußsohlen wieder widerstandsfähiger sind]
mal sehen, jedenfalls muss ich mich bis nächsten Mittwoch entscheiden, weil ich mir sonst erst neue Turnschuhe kaufen muss. Viel Geld wollte ich dafür eigentlich nicht ausgeben.
[(Barfußgehen auf natürlichem Untergrund im Frühjahr wird dafür sorgen) - und dann wieder probieren]
Ja, hoffentlich wird's ein warmer Frühling und Sommer, denn so abgehärtet wie einige von Euch, die jetzt schon mit nackten Füßen rumlaufen. bin ich garantiert nicht.
[Hoffentlich erinnern durch Blasen verursachte Schmerzen nicht allzu lange an schlechte Erfahrung] bestimmt nicht, sind ja auch nicht die ersten Blasen Barfüßigst Sandra

Hi Sandra, Ich kenne das Problem beim Sport bekomme ich auch öfters welche. Aber meist reagiert man eh nicht auf die ersten Anzeichen, also wenn man schon eine Druckstelle hat. So geht es mir, ich handele meist nur dann wenn die Blase schon da ist. Was ich wichtig finde ist es die Blase auf zustechen damit die Flüssigkeit raus geht, denn drückt das nicht mehr so und dann noch ein Pflaster darauf und schon kannst weiter gehen. Dann kann Deine Lehrerin auch nichts mehr sagen. Lass Dich aber nicht durch solche Beeinträchtigungen abschrägen. Zu dem schützen Turnschuhe auch nicht unbedingt vor Blasen. An welcher Stelle des Fußes hattest Du sie denn genau bekommen? Schau Verena

Hi Sandra! Das ist ein ganz normales Problem... als Barfuß - Einsteigerin hast Du eben noch eine recht "zarte" Haut unter den Fußsohlen, so nach und nach entwickelst Du eine etwas robustere Haut, und dann holst Du dir nur noch selten eine Blase. Aber ab und zu holen sich auch gestandene Barfußsportler noch Blasen, es gibt aber auch wirklich schlimmeres... SchnaXeL

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Sandra, Maik und Marco diskutieren ihre Barfußsporterfahrungen
(Forumberichte im Winter 1999 / 2000)
 

Hallo, Sandra! Ich kann mich noch gut an meine erste Barfuß - Sport - Stunde erinnern, in der ich auch Probleme hatte. Ich habe jedoch seit dieser Sportstunde in der Halle keine Schuhe und Socken mehr getragen und kann Dir nur empfehlen, das gleiche zu tun.
An unserer Schule haben wir das Glück, dass wir einen Rasenplatz haben, so dass ich auch im Sommer meistens barfuß mitmachen kann. Auf jeden Fall wäre es toll, wenn Du hier nächsten Mittwoch nach der Sportstunde schreiben könntest, wie Du Dich entschieden hast Gruß, Maik

[kann mich noch gut an erste Barfuß - Sport - Stunde erinnern ... auch Probleme]
Auch Blasen? Und was oder wer hat dich eigentlich dazu gebracht barfuß beim Sport zu laufen ? Gehst du denn auch sonst barfuß, im Sommer draußen oder so meine ich. Schreib mal.
[ in Halle keine Schuhe und Socken mehr getragen und kann nur empfehlen, das gleiche zu tun]
mal schauen, die Blasen sind fast schon vergessen.
[ Glück, dass wir Rasenplatz haben, so dass ich auch im Sommer barfuß mitmachen kann]
super! wenn wir rausgehen, dann meist zum Weitsprung oder Dauerlauf, das aber leider nicht auf Rasen sondern Asche. Außerdem gibt's ein Basketballfeld auf Asphalt, nicht so toll für bloße Füße find ich, aber geht vielleicht auch. Und wenn ich bis dahin immer noch keine neuen Turnschuhe habe, bleibt mir halt nichts anderes übrig als barfuß und unsere gute Frau H-B. kriegt dann wahrscheinlich einen gutgemeinten Anfall (hihi).
[ nächsten Mittwoch nach Sportstunde schreiben könntest, wie Du Dich entschieden hast]
Mach ich. Außerdem habe ich auch Marco gesagt, dass er was schreiben muss wenn er nächstes mal vorbeikommt. mach's gut Sandra

[ Auch Blasen? Und was oder wer hat dich eigentlich dazu gebracht barfuß beim Sport zu laufen ?]
Zur Beantwortung muss ich ein bisschen ausholen ... Wir waren im Sommer mit zwei Klassen im Center - Park. Wie es so üblich ist, vergisst man natürlich immer irgend etwas. Was das ist, merkt man ja erst, wenn man angekommen ist. Ich hatte meine Sportschuhe vergessen.
Ich hatte mich schon damit abgefunden, beim Sport nur Zuschauer zu sein. Dann kamen jedoch aus der Parallelklasse zwei Mädels mit Straßenschuhen in die Halle, zogen diese aus und spielten mit Volleyball. Also habe ich mir gedacht "Warum nicht!" Ich zog meine Schuhe aus, Socken hatte ich keine an, und habe konnte dann am Volleyballspiel teilnehmen.
Wir waren damals eine Woche im Center - Park und so konnte ich mich an den Barfuß - Sport gewöhnen. Ich hatte am Anfang natürlich auch Blasen, allerdings kaum der Rede wert. Im Center - Park bestand der Hallen - Boden jedoch aus Beton, was weniger toll war. Erstens ist der natürlich ziemlich hart (kein Vergleich zum üblichen Boden einer Turnhalle) und außerdem fühlte er sich an den nackten Füßen sehr kalt an. An den üblichen Staub an den Fußsohlen gewöhnt man sich eigentlich sehr schnell. Als wir dann wieder zu Hause waren, stand für mich fest, dass ich auch hier im Sportunterricht in Zukunft barfuß laufe und so ist es bis heute geblieben.
Da wir ja (wie erwähnt) einen Rasenplatz haben, gilt dies auch für draußen, wo ich die meiste Zeit barfuß bin. Hier gibt es bei uns viele, die ebenfalls draußen barfuß laufen, und zwar sowohl Jungs wie Mädchen. In der Halle dagegen sieht man höchstens mal Mädels mit nackten Sohlen (Jungs nur, wenn sie ihre Schuhe vergessen haben).
[ Gehst du auch sonst barfuß, im Sommer draußen]
Eigentlich nur zu Hause. Im Winter verzichte ich drinnen meistens auf Schuhe bzw. Hausschuhe (entsprechend sehen meine Socken aus :-) ). Im Sommer verzichte ich nur zu Hause in der Wiese auf Schuhe. Allerdings trage ich im Sommer so gut wie nie Socken, außerdem meistens offene Schuhe und ich denke gerade darüber nach, mir Zehenstegsandalen (von Birkenstock) zu kaufen.
Wie sieht's barfußmäßig bei Dir aus??? Verzichtest Du auf Schuhe, und wenn nein: was trägst Du???
[ wenn wir rausgehen ... leider nicht auf Rasen sondern Asche ... Basketballfeld auf Asphalt ... wenn ich bis dahin keine neuen Turnschuhe habe, bleibt nichts anderes übrig als barfuß]
Na ja, zum Barfußlaufen auf Aschebahnen gehört wohl noch etwas Training, aber dazu hast Du ja jetzt in der (restlichen) Hallensaison Gelegenheit :-).
[ auch Marco gesagt, dass er was schreiben muss]
Das wäre prima! Es gibt sowieso zu wenige männliche Barfüßer.
[mach's gut] Danke, Du auch :-). Maik

[ Sportschuhe vergessen ... Woche im Center-Park und konnte mich an Barfuß - Sport gewöhnen]
das beste draus gemacht, würde ich sagen.
[Hallen - Boden aus Beton ... ziemlich hart (kein Vergleich zum Boden einer Turnhalle)]
Beton? au weia. Dass so was überhaupt erlaubt ist. Da hätte ich echt Bedenken, ob barfuß oder nicht. Schließlich schmeißt man sich ja gerade beim Volleyball öfters mal mehr oder weniger freiwillig und dann wird's bei Beton doch echt gefährlich. Dass es sich was kälter anfühlt kann ja im Sommer ganz angenehm sein, aber im Winter bestimmt nicht. Ich krieg schon immer kalte Füße wenn ich über die Steinfliesen im Umkleideraum und im Gang in die Halle gehe. Spätestens da wird mir immer bewusst, dass ich barfuß bin.
[ An üblichen Staub an Fußsohlen gewöhnt man sich schnell]
Na klar, trotzdem hab ich immer das Gefühl, dass meine Füße sauberer sind als wenn ich zwei Stunden in Turnschuhen Sport mache.
[ In Halle sieht man höchstens mal Mädels mit nackten Sohlen]
und natürlich deine nackten Sohlen ! Bei uns kommen zwei Jungs immer barfuß.
Ich fand's gleich gut, weil sie sich einfach nicht nach der Mehrheit oder blöden Bemerkungen gerichtet haben. Kennst du ja wohl auch, oder?
[Jungs nur, wenn sie Schuhe vergessen haben]
das scheint für manche Leute ja dann was ganz schlimmes zu sein, was ich so manchmal bei uns mitkriege. Ist das bei euch auch so ?
[ denke gerade darüber nach, mir Zehenstegsandalen (von Birkenstock) zu kaufen]
Warum nicht? Im letzten Sommer hatte ich mir Plateau-Sandalen geholt, gar nicht so unbequem wie sie aussehen (auch nicht sooo hoch) und auch mit einer Art Zehensteg.
Da komm ich gar nicht erst in Versuchung Socken anzuziehen.
[Wie sieht's barfußmäßig bei Dir aus??? Verzichtest Du auf Schuhe]
Ich geh auch draußen total gerne barfuß. Letzten Sommer war's echt super dafür und ich bin oft den ganzen Tag barfuß unterwegs gewesen und konnte auch meine Cousine dazu kriegen (die kann überhaupt auch mal wieder was schreiben). Kann ich dir nur empfehlen, auch wenn es vielleicht etwas Überwindung kostet. Einfach die Schuhe zuhause lassen und zur Schule oder wo auch immer hin.
[ gibt zu wenige männliche Barfüßer]
Find ich auch, aber zum Glück gibt's ja Ausnahmen Sandra

[ Bei uns kommen zwei Jungs immer barfuß. Ich fand's gut, weil sie sich nicht nach Mehrheit oder blöden Bemerkungen gerichtet haben. Kennst du ja wohl auch, oder?]
Das war nur am Anfang so. Mittlerweile hat sich das wieder gelegt und es wird akzeptiert.
[[barfuß wegen vergessener Schuhe] scheint was ganz schlimmes zu sein ... Ist das bei euch auch so?]
Da gibt's eigentlich selten Diskussionen. Ich habe sogar den Eindruck, dass wir sowohl Jungs wie Mädchen in der Klasse haben, die manchmal absichtlich die Schuhe "vergessen", um barfuß zu laufen, denn wer bei uns die Schuhe vergisst, muss barfuß in die Halle. (Früher diente die Ausrede "Schuhe vergessen" dazu, in Sport als Zuschauer zu fungieren)
[ Ich geh auch draußen total gerne barfuß ... Schuhe zuhause lassen und zur Schule]
Na ja, ich könnte mir schon vorstellen, z.B. im Schulgebäude barfuß zu laufen, aber draußen??? Mal sehen, was der Sommer bringt...
Was hat diese Frau H. - B. eigentlich gegen barfüßige Schüler(innen)? Welche Argumente gibt sie gegen's Barfußlaufen und -turnen an? Wie war die Stunde am Mittwoch?
Übrigens: Wie wär's mit einem neuen Titel? Die Blasen dürften bald verschwunden sein! Maik

Hallo Maik, also ich fang mal bei deinem Vorschlag an.
[ Blasen dürften bald verschwunden sein]
Leider stimmt es nicht ganz, ich habe wieder eine Blase, am linken großen Zeh.
Stellt euch nämlich vor, ich habe irgendwie gar keine Zeit gefunden, mir neue Turnschuhe zu kaufen und so "musste" ich doch wieder barfuß laufen. Ich hab den Blick unserer Lehrerin schon bemerkt, aber sie hat diesmal nichts gesagt. Allerdings habe ich auch bis zum Ende weitergemacht, als ich die neue, eigentlich alte Blase gemerkt habe, sonst wäre sie wohl sauer geworden.
[ Was hat Frau H. - B. eigentlich gegen barfüßige Schüler(innen)?]
die hat vor allem Sorge, dass sich wer verletzt und sie dann dafür verantwortlich gemacht wird und deshalb denkt sie, dass sie wenigstens was sagen muss. Aber "Schuhe vergessen" lässt sie auch nicht einfach gelten, dann ist auf einmal barfuß angesagt. Wer weiß, vielleicht ist es für sie dann sogar einfacher das durchzusetzen, wenn sowieso schon immer welche barfuß dabei sind.
[ Eindruck, dass wir Jungs wie Mädchen in Klasse haben, die manchmal absichtlich Schuhe "vergessen", um barfuß zu laufen, denn wer Schuhe vergisst, muss barfuß in die Halle]
Und wie kommst du drauf, dass manche das absichtlich machen? Können die nicht einfach zugeben, dass sie eigentlich lieber barfuß laufen? Kannst sie ja mal fragen. Aber bei uns gibt's auch welche, die auffällig oft ihre Schuhe vergessen, vor allem zur Einzelstunde am Dienstag.
Bei einigen merkt man es aber deutlich, dass sie es echt nicht freiwillig machen. mach´s gut, Sandra.

Hallo, heute hab ich endlich mal den Marco ins Forum gelockt, damit er auch von seinen Barfußerfahrungen beim Sport berichtet.
Okay, Sandra hat mir ja schon angedroht, dass ich hier was schreiben soll. Aber eigentlich gehe ich lieber barfuß als drüber zu schreiben. Ich find's auch irgendwie komisch, dass es so ein Forum gibt und mit so vielen Beiträgen! Aber warum nicht, kann man sich halt gegenseitig auch bestärken.
Sandra hat's ja nun schon kund getan, dass ich am liebsten barfüßig Sport treibe. Wie ich dazu gekommen bin soll ich schreiben. Jedenfalls nicht ganz freiwillig. Also nach den Sommerferien, neuer Stundenplan, erstes mal wieder Sport und keine Sportsachen dabei. Kein Problem meinte unsere Lehrerin, ziehst halt was aus dem Fundus an. Nur passende Schuhe waren nicht dabei. Sandra meint gerade, dass da sowieso keine Turnschuhe rausgegeben werden, wahrscheinlich weil es nicht hygienisch ist.
Na ja, also barfuß. Ich hab erst mal gestutzt, ich glaub es war das erste mal seit der Grundschule, dass ich mal wieder barfüßig in eine Sporthalle gegangen bin. Ich kam mir erst schon etwas komisch vor und irgendwie unsicher, die meisten in dicken Turnschuhen und ich mit nackten Füßen. Wenigstens haben wir kein Fußball gespielt sondern Volleyball und ich war auch nicht als Einziger barfuß. Und es ging vor Allem echt gut und machte irgendwie Laune. Da war ich mir jedenfalls nachher mit Luis, einem andern aus der Klasse einig. Kann man doch ruhig noch mal probieren haben wir uns dann überlegt. Tarzan braucht schließlich auch keine Adidas - Treter. Nächste Stunde also wieder barfüßig usw.
Ich denke man muss das konsequent durchziehen, dann können die Füße das nach einer Weile problemlos ab, sogar die von Sandra, die trotz Blasen inzwischen auch zur überzeugten Barfüßerin geworden ist.
Jetzt ist wieder Sandra dran.
Stimmt, bin ich. Jetzt schaut's so aus, dass wir noch andere zum Barfußlaufen animieren. Seit diesem Halbjahr haben wir eine Neue in der Klasse. Vom ersten Eindruck hätt ich gedacht dass die kein Staubkorn an ihre Sohlen lässt. Aber als sie beim Umziehen gemerkt hat, dass ich keine Anstalten mache Turnschuhe oder Schlappen anzuziehen kam sofort: gehst du barfuß? dann bin ich auch dabei. Hat sie dann auch gleich gemacht und ist seitdem auch immer barfuß dabei gewesen. Leider lassen sich nicht viele so einfach überzeugen. Eine Freundin meinte z. B.. sie würde sich dann irgendwie nackt vorkommen und außerdem zu gefährlich. Kennt ihr ja bestimmt auch solche Argumente und man soll ja niemand zu seinem Glück zwingen.
Marco meint jetzt aber: barfuß sollte ruhig Pflicht sein. Find ich zwar nicht, aber ihr könnt ja mal eure Meinung dazu sagen. Sandra und Marco

hallo sandra und marco, ich finde es toll dass ihr nur noch barfuß beim sport mitmacht. ich war ungefähr 14, da hatte ich meine turnschuhe vergessen, ich hatte auch keine lust auf sport, mit dem ergebnis das ich barfuß turnen musste. schon der weg von der umkleidekabine in die halle, es war winter und dementsprechend war der boden schmutzig, versetzte mich in hochstimmung.
irgendwie war es ein total irres gefühl. nach dem sport war ich auf meinen schwarzen sohlen richtig stolz. später auf dem gymnasium hatte wir eine total neue halle, die lehrerin bestand darauf, dass wir barfuß turnen mussten, sie selbst war natürlich auch immer barfuß sogar im sommer auf dem sportplatz lief sie barfuß.
allein der gedanke ans barfußturnen sorgte dafür, dass ich plötzlich sehr gern am sportunterricht teilnahm. sehr gern betrachtete ich dabei auch die zahlreichen mädchenfüße. schaut ihr auch auf andere barfüßler, und wenn ja warum?? barfüßige grüsse torsten

Hallo Torsten,
[nach sport war ich auf schwarzen sohlen richtig stolz]
wieso stolz? Meine Fußsohlen sind nach zwei Sportstunden ja auch manchmal ganz schön dreckig, aber stolz bin ich darauf nicht. Es macht mir aber auch nichts aus.
[lehrerin bestand darauf, dass wir barfuß turnen, war immer barfuß sogar im sommer auf sportplatz]
das wäre bei unserer Lehrerin eine Sensation. Wie lang ist das eigentlich schon her?
[gern betrachtete ich mädchenfüße. schaut ihr auch auf andere barfüßler]
es bleibt ja nicht aus, dass der Blick auch auf die Füße der anderen fällt und gerade beim Sport. Dann aber meistens eher unbewusst. Manchmal guck ich aber auch bewusst auf die Füße von Marco oder wer sonst gerad noch barfuß mitmacht. Am interessantesten ist das bei all den Bewegungen zu beobachten.
Na ja, und dann gibts nun mal Aufwärmübungen, wo die Füße direkt vor den Augen vom Partner landen.
Ich hab auch das Gefühl dass mir andere auf die nackten Füße schau'n, ganz besonders wenn ich draußen barfuß unterwegs bin. Sollen sie doch. Sandra

Hallo Marco, willkommen im Forum !
[ gehe lieber barfuß als drüber zu schreiben ... irgendwie komisch, dass es so ein Forum gibt ... warum nicht, kann man sich halt gegenseitig bestärken]
So ist es - und Sandra hat sich ja durchaus - jedenfalls beim Schulsport - von den hier abgegebenen Berichten inspirieren lassen.
[ kam mir erst schon komisch vor und unsicher, die meisten in dicken Turnschuhen und ich mit nackten Füßen ... kein Fußball gespielt sondern Volleyball und war auch nicht als Einziger barfuß]
Du nennst zwei Sachverhalte, die sicher bei der Entscheidung für den Barfußsport eine Rolle spielen : dass man nicht ganz allein ist (was eigentlich auch kein Problem bildet, aber bei vorhandenen inneren Zweifeln den Schweinehund lauter grunzen resp. bellen lässt) und dass es sich um Sportarten handelt, bei denen man den Sportschuh - bewehrten Mitsportlern nicht allzu nahe kommt, von letzteren gibt es allerdings - auch im Schulsport - eine große Anzahl.
[ Jetzt ist wieder Sandra dran]
Hallo Sandra, schön dass es Dir gelungen ist, Marco zum Schreiben zu bewegen (ich hoffe, Du hast damit noch öfter Erfolg !).
[ Leider lassen sich nicht viele überzeugen ... Freundin meinte würde sich dann nackt vorkommen und sei zu gefährlich]
Dann lass Sie in diesem Glauben und frotzel sie ab und an ein bisschen an, vor allem wenn Deine und Marcos Barfüße gerade bestens zum Einsatz kommen ("Schau mal, wie gut wir nackt zurecht kommen !"). Vorurteile dieses Kalibers entkräftet man am sinnvollsten durch den augenscheinlichen Beweis des Gegenteils ! Es ist auch illusorisch zu glauben, dass man alle zum Barfußlaufen "bekehren" könnte (schön wär's ja, aber realistisch ist es nicht).
Unter den Vorzeichen dieser Feststellung betrachte ich auch die Schlussfrage von Marco :
[ Marco meint : barfuß sollte ruhig Pflicht sein ... könnt ja mal eure Meinung sagen]
Das ist sicher ein schwieriges Thema !
Uns fallen natürlich gleich eine ganze Reihe von Gründen ein, dafür zu sein : neben all den positiven Effekten, die der Barfußsport mit sich bringt, natürlich insbesondere die Tatsache, dass die Hemmschwelle, über die immer wieder diskutiert wird, wegfällt.
Umgekehrt gibt es aber auch Menschenrechte für Sportschuhträger (behaupte ich jedenfalls mal).
Wie so oft im Leben wäre deshalb das Sinnvollste gleichzeitig auch das Schwierigste - ein vernünftiger Mittelweg nämlich. Und der könnte für mich (bezogen auf den Schulsport der weiterführenden Schulen) so aussehen :
1) Es gibt Sportarten, die grundsätzlich, ganz selbstverständlich und ohne Diskussion (wichtig !) barfuß ausgeübt werden : nämlich alles, was mit Turnen und Gymnastik / Tanz im weitesten Sinne zu tun hat (einschließlich des Aufwärmens für andere Sportarten). Außerdem sollte m. E. auch ein Teil des Leichtathletik - Programms immer wieder mal barfuß gemacht werden.
2) Es gibt Sportarten, bei denen Sportschuhe Pflicht sind, z. B. Fußball, Handball, Basketball, Hockey (nicht dass man das meiste nicht auch barfuß machen könnte, aber dann müssten es auch alle tun - und da kommen die Menschenrechte der Sportschuhfreunde ins Spiel).
3) Es gibt Sportarten, wo jeder Einzelne oder die Gruppe entscheiden kann, ob sie barfuß ausüben will oder nicht - Badminton, Volleyball und andere Betätigungen, bei denen man sich nicht zu nahe kommt, gehören dazu. Was haltet Ihr davon ?
Herzliche Füße aus Köln (wohin eigentlich ?) von Georg

Hallo Georg,
[ frotzel sie bisschen an, vor allem wenn Deine und Marcos Barfüße gerade bestens zum Einsatz kommen]
tja, das probieren wir ja nun immer. Ich bin zwar nicht die Supersportliche, aber mit den meisten in unserer Klasse kann ich schon mithalten und zwar auch barfuß und der Marco sowieso.
[ illusorisch zu glauben, dass man alle zum Barfußlaufen "bekehren" könnte]
klar. Aber einige kriegen wir schon noch dazu...
[ Sportarten, wo jeder Einzelne oder die Gruppe entscheiden kann, ob sie barfuß ausüben will oder nicht - Badminton, Volleyball und andere Betätigungen, bei denen man sich nicht zu nahe kommt, gehören dazu]
Genau dies haben wir dieses Jahr als Schwerpunkte und nachdem unsere Lehrerin nichts mehr dazu sagt, kann jede(r) selber entscheiden ob barfuß oder nicht. Wenigstens probieren könnt es doch jede(r) mal. Wenn es draußen wärmer wird haben vielleicht auch mehr Lust dazu.
[ Was haltet Ihr davon ?]
ich stimme dir ja zu, nur Marco gibt sich da irgendwie konsequenter. ich glaub da ist auch Show dabei, er weiß ja das ist sowieso unrealistisch, aber das muss er schon selbst diskutieren.
Sandra aus Ansbach, Franken

Hallo, Zeit wird's dass wir uns mal wieder melden, denn schließlich ist es nun schon seit drei Wochen fast nur Barfußwetter. Marco und ich haben uns jetzt schon paar mal ordentlich schwarze Sohlen geholt! Aber heute war der erste Tag, wo ich schon morgens barfuß zur Schule losgezogen bin.
Das hätte ich wohl schon früher gemacht, aber meine Mutter regt sich sowieso schon über viele Sachen auf und irgendwie hab ich dann auch nicht immer den Nerv mit ihr zu diskutieren. Ich soll doch langsam mal erwachsen werden und sie gibt mir ja auch Geld für neue Sandaletten usw. Kennt ihr vielleicht ja auch, oder?
Na ja, heute morgen waren meine Eltern jedenfalls nicht da und ich bin eben ohne Schuhe los. Irgendwie find ich es immer noch was anderes, wenn ich gar keine Schuhe dabei hab, als wenn ich sie irgendwo noch aus der Tasche holen kann.
So jetzt will Marco noch was schreiben.
Was Sandra noch nicht gesagt hat ist, dass wir beim Sport heute auch rausgegangen sind, was unsere Lehrerin auch schon angekündigt hat, damit wir uns drauf einstellen können, sprich Schuhe mitbringen. Einige, die gestern noch barfuß beim Sport waren, haben sich auch dran gehalten, sogar Luis und Nicole, die in der Halle sonst immer barfuß laufen. Eigentlich sind jetzt öfter Leute barfuß beim Sport, einige Girls vor allem (wir gehen ja mit gutem Vorbild voran), aber für draußen reicht's wohl noch nicht. Aber erstens hat Sandra keine Turnschuhe mehr und ich wollte das sowieso auch mal ausprobieren, also sind wir beide bei barfuß geblieben und es hat total Spaß gebracht.
Keine Blasen oder so. In dem Sinne, Grüße an euch und eure Füße Sandra, Marco

Da hätte ich doch ein paar praktische Fragen: Welche Sportarten habt Ihr draußen gemacht, und auf welchem Untergrund ? Rasen oder sonst was ? Habt ihr auch Fußball schon barfuß gespielt oder geht das zu weit ? Noch ein Hinweis: Auf einer Schweizer Barfußseite gibt's Sporttabellen ( grün gelb rot ) worin viele Sportarten nach Barfußtauglichkeit klassifiziert werden... Steveh

Hi Steve, Rasen ist natürlich super, aber wir haben nur ein paar Aufwärmübungen und ein Schubkarrenrennen auf der Wiese gemacht. Übrigens, der Typ der dabei meine Füße in die Hände nehmen musste, meinte dass ich die wohl nie mehr sauber krieg. Wir sind dann ein paar Runden um die Halle gelaufen, teils auf Asphalt und haben dann auf Hartboden Basketball gespielt. Fußball ist sowieso nicht gerade mein Lieblingssport und habe ich noch nie barfuß gespielt, bei Marco bin ich mir nicht sicher. Hast du das schon mal probiert? Wie sind überhaupt deine Erfahrungen mit Barfußsport? Sandra

Als ich noch Schulsport hatte, vor etwa 5 Jahren, hab ich das barfuß gemacht, wenn keine Gefahr bestand, dass ein Beschuhter mir auf die Füße tritt.
Da in einer Klasse von etwa 25 außer mir nur 3 regelmäßig barfuß mitmachten, kam es bei Mannschaftsspielen leider meist nicht in Frage.
Gymnastik/ Turnen JA
Laufen JA
Volleyball JA
Fußball NEIN
Handball NEIN
Staffellauf JA
Hochsprung/ Weitsprung JA
Allerdings haben ich mit den 3 anderen Barfußsportanhängern manchmal INFORMELL Fußball barfuß gespielt, sowohl in der Halle als auch auf dem Rasen
Steve

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite