Wolfs und Ottos Barfußgedichte
(Forumbeiträge seit Winter 1999 / 2000)

Barfuß bin ich, geh zur Ruh,
decke meine Zehen zu.
Vater, lass den Kater mein
morgen nicht so schröcklicht sein.
Bitte gib mir wieder Durst;
alles andre ist mir wurst.

Mögt ihr Stories lesen? Gedichte? Welche schreiben? Ja? Ja?Ja? Fein!: So kömmet

Müde bin ich geh zur Ruh
spam nochmal das Forum zu.
Mache Werbung, ganz ganz dreist
Gehe anderen auf den Geist.
Ich bin davon ja nicht betroffen.
Hab mich vorher vollgesoffen.

Guts Näschtle. Ottokar

Hab ich denn ungehemmt
Das gute Forum zugespammt?
Skandalös, ja nicht zu fassen!
Sorry - ich werd's künftig lasssen.

.ò) Wolf

Ich hab doch nur nen Spaß gemacht.
Ich hoffe, du hast mal gelacht.
Mach hier nur mit Poetik weiter
dann bleibt das Forum immer heiter.

Ottokar

Will ich gerne mal versuchen,
ohne daß die Leute fluchen
müssen - grad im Anbetracht,
daß Barfußlaufen fröhlich macht.

Wolf

Fluchen werden die Leute nicht
über ein kleines Kurzgedicht
Drumm wart ich darauf, du Dichterfürst
was du als nächstes reimen wirst.

Ottokar

Kinder! Wenn ihr jemand seht,
der barfuß in die Kneipe geht:
Folgt ihm nicht beim Saufen, Kinder!
Geht lieber barfuß. Ist gesünder.

Wer in Schuh'n vor hin sich trauert,
nie vor einem Text erschauert.
Denn wer niemals barfuß läuft,
nie die Birne zu sich säuft.

Also hätten minderjährige Barfüßerinnen dergleichen lieber nicht gelesen, gelle?
.Ó) Wolfes Story-Forum (no spamming!)

Denkt euch nur: Ich hatte mal eine,
die hatte Zehen wie Spinnenbeine!
Damit konnte sie Flieger falten
und sogar Zigaretten halten -
und band sich eigenfüßig die Schuh!
Nicht solche verkrumpelte,
verkrustete und verschrumpelte,
verhornte, verpilzte,
an den Rändern verfilzte,
ungewaschene Gnubbel wie du.

Leut trifft man, die allerorten
barfuß gehen - auch beim Sporten.
Sollten Ratschläge nix nützen,
muss man die doch unterstützen.

Drechseln Websites, intressiern sich,
Surfen worldwide, engagiern sich,
Wachsen ihnen graue Haare:
Besser lief, wer seltner fahre.

Gehn sie aufrecht, mal gebückt,
Man erklärt sie für verrückt.
Wo doch barfuß Katz wie Hund sein,
Muss doch Barfüßeln gesund sein,

Tut's doch jedermensch im Bett!
Zehenwink! (Chapeau: Sonett! :o) )

Bargrüßige Füße,
le Loup de culture

Ich stand auf der Eisenbahnbrücke
Barfuß Sohlen schwarz vom Ruß
Wenn eine dicke schwarze Mücke
Krabbelte auf meinen Fuß
Und das firlefanzige eitle Ding
Bewunderte sein Spiegelbild
In meinem silbernen Zehenring.
Otto

Kommt ein Vogerl geflogen
Setzt sich nieder
Auf der Liese ihrem Fuß
Hat einen Zehenring
Im Schnaberl
Vom Hans-Jakob einen Gruß
Liebes Vogerl flieg weiter
Bring dem Hanserl einen Kuss
Von der barfüßigen Liese
Die im Stall und auf der Wiese
Jetzt nie mehr ihre Füße
Unberingt herzeigen muss
Otto

Wer treibt die Kühe heim von der Wiese
Es ist die leichtfüßige Stallmagd Liese
Blonde Zöpfe
Grünes Dirndl
Braungebrannte Waden
Nackte Füße
Frisch dekoriert
Mit smaragdgrûnem Kuhfladen
Otto

Des Nächtens ward der Dichter wach ...
doch leider war's Gedicht nur schwach.
Kai

Gestern ging die Stallmagd Liese
Nach München zum Oktoberfest
Auf der Theresienwiese
Und sie war wie immer
Ein attraktives Frauenzimmer
Blonde Zöpfe rotes Dirndl
Braungebrannte fesche Waden
Hohe gelbe Stöckelschuhe
Geliehen von der Bäuerin
Aus ihrer Rumpelkammertruhe
Doch schon nach zwanzig Minuten
In der Ausstellungshalle B
Taten ihr die beschuhten Füße weh
Und so ging ab zwölf Uhr fünf die Liese
Barfuß auf der Theresienwiese
Herum
Beguckt belächelt und bewundert
Beim internationalen Wiesenpublikum
Ein netter Kerl aus Algier
Trank sogar ein Bier
Mit ihr
Bald darauf leicht bedudelt
Aber immer noch schnell wir der Blitz
Eroberte sie einen
außenseitigen Kettenkarussellsitz
Und glückselig wie ein Kind
Streckte die Liese ihre Füße
In den säuselnden Kettenkarussellwind
Und zahlreiche Bummelanten auf der Wiese
Unter ihnen siebenunddreißig Kuh-und Schweinestall-
Sicherheitsingenieure aus Polen
Bestaunten die professionellen Barfuß Sohlen
Der kettenkarussellfahrenden Stallmagd Liese
Otto
Am Sonntag ging
Der Schornsteinfeger Gurg
Über die Steinerne Brücke
Hinüber nach Regensburg
Nasenspitze schwarz vom Russ
Und traditionsgemäss barfuß
In der Mitte der Brücke
Bei der historischen
Brückenpflasterlücke
Schwarze Sohlen auf
Rundgeschliffenem Pflasterstein
Läutete er das Jahr
Zweitausendundeins ein
Für Lotsi, Lorenz und
Die ganze barfußige Schar
Ein gesundes gesegnetes und
Barfuß - freundliches Neues Jahr
Otto
fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite