Julia findet die "Auszeit" für ihre Füße "einfach klasse"
(Forumbeiträge im Winter 1998/99)

Hallo liebe Barfüßer! Seit Weihnachten ist endlich auch meine Familie online und ich bin in jeder freien Minute im Netz und prompt über eure Seite gestolpert. Ich muss sagen, dass sie mich einigermaßen fasziniert, insbesondere die Erlebnisse von Kristin und den anderen, die im Schulsport barfüßig mitmachen.
Ich bin 17 Jahre alt und besuche die elfte Klasse eines Gymnasiums. Bei uns ist es absolut unüblich, barfuß mitzumachen, auch ich selbst war noch nie barfüßig in einer Sporthalle. Seit ich eure Seite kenne, lässt mich der Gedanke nicht mehr los, es auch einmal auszuprobieren, je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fasziniert es mich.
Wenn nächste Woche die Schule wieder beginnt, werde ich einfach mal meine Turnschuhe zuhause lassen und es ausprobieren, ich bin schon recht gespannt, auch auf die Reaktionen der Anderen und des Lehrers. ...
Am Dienstag haben wir erstmals wieder Sport nach den Ferien, da werde ich es dann mal ausprobieren, barfüßig mitzumachen, ich freue mich schon richtig darauf. Ich komme übrigens aus Kassel. Barfußerfahrungen habe ich übrigens kaum welche, im Sommer laufe ich gerne barfuß, aber nur zuhause.
Was mich so daran reizt, es mal im Sportunterricht auszuprobieren weiß ich gar nicht so genau. Ich glaube einfach,
dass es sehr angenehm und erfrischend sein kann, wenn man an einem langen Schultag mal zwei Stunden lang barfüßig laufen kann, in der Turnhalle ist ja richtig viel Platz und man kann sich schön frei bewegen. Es ist sicher ein superangenehmes Gefühl, im Winter steckt man ja den restlichen Tag über in festen Schuhen, da sind zwei Stunden Auszeit einfach klasse. ...
Heute Morgen war es so weit, ich habe zum ersten Mal barfüßig am Sportunterricht teilgenommen! Beim Frühstück war ich mir noch unsicher, ob ich es wirklich tun sollte, aber dann habe ich kurzerhand die Turnschuhe Zuhause gelassen.
In der zweiten und dritten Stunde hatten wir dann Sport. Schon als ich mir in der Umkleide meine Strümpfe auszog, kamen die ersten verwunderten Fragen, meine Antwort war, ich hätte einfach Lust dazu. Der Kunststoffboden in der Halle war recht kalt und etwas klebrig, zu Anfang habe ich eine Spur von Fußabdrücken hinterlassen. Der Sportlehrer hat überhaupt nichts dazu gesagt, für ihn war es anscheinend nichts Ungewöhnliches.
Zu Anfang mussten wir uns ein paar Runden warmlaufen, dann kam etwas Gymnastik. Danach waren meine Füße warm und gut durchblutet, es fühlte sich echt gut an. Nach dem Aufwärmen war Hochsprung angesagt, das hieß in erster Linie herumstehen und warten, an die Reihe zu kommen, etwas schade eigentlich.
Ich wurde von vielen Mitschülerinnen gefragt, wie es denn so sei, barfuß (natürlich nur von Mädchen, die Jungs scheinen sich dafür anscheinend bundesweit nicht begeistern zu können). Als ich meinte, es sei total klasse, haben zwei Mädchen es auch ausprobiert, allerdings zog die eine nach fünf Minuten ihre Schuhe und Strümpfe wieder an, die andere nach zwanzig Minuten. Schade.
Für mich war es sicher nicht zum letzten Mal, es hat total Spaß gemacht und war sehr befreiend und erfrischend. Die Füße waren auch danach nicht sonderlich schmutzig, etwas staubig, aber das war leicht abzuwischen. Soweit mein heutiges Erlebnis. Davor war ich einigermaßen aufgeregt, jetzt bin ich aber echt froh,
dass ich es getan habe.
Bis bald: Eure Julia

Hi Julia, auch wenn ich jetzt Gefahr laufe, aus dem Forum geschmissen zu werden, aber mit guten Schuhen wärst Du 1 bis 2 cm höher gesprungen ;-) Serfuß, Jörg

Dann können wir ja mit Julia ein weiteres neues Mitglied in der Barfüßergemeinschaft begrüßen, womit auch unser Frauenanteil deutlich gesteigert wurde. Übrigens Jörg, Du scheinst denn Sinn des Schulports nicht verstanden zu haben, da geht es nicht um Leistung (2 cm höher...) sondern darum, sich zu bewegen und Spaß zu haben. Fuß zum Gruß, Axel

[ unser Frauenanteil gesteigert ] Unsere Frauen machen sich in der kalten Jahreszeit in der Tat etwas rar im Forum. Offensichtlich stapfen fast ausschließlich gestandene Mannsbilder barfuß durch Schnee und Eis (ich selber aber nicht), während viele Frauen selbst in den dicksten Wollsocken kalte Füße bekommen (ist jedenfalls meine Erfahrung).
[ Sinn des Schulports nicht verstanden ] Okay, okay, ich seh's ja ein... Ich habe erst neulich gelesen, dass Männer vor allem Sport aus Wettkampflust betreiben (typ. männl. Leistungsgedanke, kann ich für mich größtenteils bestätigen), während für Frauen der Spaß am Sport im Vordergrund steht.
Das erklärt wohl auch, warum das Thema (Schul-) Sport bei den Frauen im Forum überproportional diskutiert wird.
Warme Füße, Jörg

Oha... Da bin ich wohl doch nicht allzu männlich, immerhin hatte ich in Sport immer ne 4 und meine Sportkurse waren demnach auch die, die ich aus der Abi-Wertung rausgestrichen hab, uns das obwohl ich damals noch Turnschuhe getragen habe... ;-) Schnaxel

[ Beim Frühstück war ich mir noch unsicher, ob ich es wirklich tun sollte, aber dann habe ich kurzerhand die Turnschuhe Zuhause gelassen.]
Das war zur Verwirklichung Deines Vorhabens gleich die richtige Entscheidung !
Sie enthebt Dich für den weiteren Verlauf irgendwelcher Zweifel.
[ Zu Anfang mussten wir uns ein paar Runden warmlaufen, dann kam etwas Gymnastik. Danach waren meine Füße warm und gut durchblutet, es fühlte sich echt gut an.]
An dieser Stelle wirst Du
gewiss bemerkt haben, dass die Entscheidung richtig war !
[ Nach dem Aufwärmen war Hochsprung angesagt.]
Das war vermutlich nicht die ideale Betätigung fürs "erste Mal" - trotzdem bin ich nicht der Meinung,
dass Du automatisch ohne Schuhe Höhe verloren hast (falls das überhaupt irgendwie wichtig war).
Genauso gut kann es sein,
dass Du dank Deiner nackten Füße und des sensibleren Bodenkontakts auf Anhieb den Anlauf flüssiger hinbekommen und die Absprungbewegung besser koordiniert hast - und dann bist Du barfuß vielleicht sogar höher gesprungen !
[in erster Linie herumstehen und warten, an die Reihe zu kommen, etwas schade eigentlich]
Das ist wohl ohnehin eines der größten Übel des Schulsports,
dass aufgrund unzureichender Bedingungen viel zu wenig Bewegungszeit übrig bleibt - auch ein Akzent von Bewegungsmangel.
[ haben zwei Mädchen es auch ausprobiert, allerdings zog die eine nach fünf Minuten ihre Schuhe und Strümpfe wieder an, die andere nach zwanzig Minuten. Schade.]
Wundert mich nicht so, weil sie vielleicht wegen des Rumstehens kalte Füße bekamen oder blöde Bemerkungen hörten. Sprich sie wieder an, wenn die Umstände etwas barfußgünstiger sind !
[ Für mich war es sicher nicht zum letzten Mal, es hat total Spaß gemacht und war sehr befreiend und erfrischend. Die Füße waren auch danach nicht sonderlich schmutzig, etwas staubig, aber das war leicht abzuwischen.]
Du kannst ja den durch das Weglassen der Schuhe gewonnenen Platz in Deiner Tasche mit einem kleinen Stück Seife und einem Gästehandtuch füllen und Deine Füße schnell waschen - die meisten Turnhallen haben übrigens interessanterweise Fußwaschbecken ! Und die Erfrischung hält noch weiter vor !
[ Bis bald] Sehr gerne ! Herzliche Füße vom Rhein an die Fulda Georg

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite