Gero freut sich auf die Kneippanlage im Urlaub
(aus verschiedenen Forumbeiträgen im Frühjahr 1999)

Nachdem ich nun schon einige Wochen als Leser an diesem interessanten Forum teilnehme, möchte ich nun selbst einen Beitrag verfassen. Da die meisten Teilnehmer, wie ich inzwischen mitbekommne habe, recht neugierig sind, zunächst einige Angaben zu meiner Person. Ich bin 41 Jahre alt, ledig, wohne in Heilbronn und fahre täglich mit dem Zug (sonst bekäme mein Leasingfahrzeug zu viele Kilometer, und wenn ich den täglichen Stau ab Zuffenhausen über den Pragsattel nicht live miterlebe, versäume ich wirklich nichts) zur Arbeit nach Stuttgart. Ich arbeite als Produktionsplaner bei Daimler-Chrysler, und veranlasse die Beschaffung von allerlei Werkzeugen, von Montagewerkzeugen für die Motorenmontage bis zu Fräsern für den Werkzeugbau.
Nach dieser kurzen Vorstellung zum angekündigten Thema. Ich fahre ab 13. Mai in Urlaub, zunächst ins Erzgebirge und am 18. Mai weiter nach Herzberg Harz. Dort in der Nähe liegt Bad Lauterberg. In einer Reisezeitung habe ich mal gelesen, dass es dort im Kurpark eine Kneippanlage gibt, wo man (im bestimmt kalten) Oderwasser waten, und anschließend beim barfuß herumlaufen im Rasen die Füße wieder aufwärmen kann. Kennt jemand von Euch diesen Kurpark ?
Ich will auf jeden Fall, wenn die Wetterbedingungen passen ab Herzberg hinfahren, um in den kalten Oderfluten zu waten. Bei uns in Heilbronn ist im Werwiesenpark zwar auch ein Kneippfußbad, aber das Wasser darin ist meist trübe und wenig einladend. Besser sind da schon die Bedingungen in Mosbach (ca. 30 km ab HN), im Park wo vor zwei? Jahren die Landesgartenschau war. Dort sind noch archimedische Schrauben vorhanden, mit denen man Wasser aus der Elsenz in Rinnen hochfördern kann. Außerdem gibt es dort noch ein Kneippfußbad, wo man bis zu den Knien im kalten Wasser waten kann. An heißen Sommertagen, wie sie hoffentlich noch zahlreich kommen werden, macht es einfach Spaß, zuerst auf den von der Sonne aufgeheizten Sandsteinplatten barfuß herumzulaufen, und dann die Füße im Kneippbad abzukühlen, oder an den archimedischen Schrauben zu drehen, um sich das Wasser über die Füße fließen zu lassen.
soviel zum ersten Beitrag und allzeit wohltemperierte Füße Gero

Hallo Gero,
[als Leser an diesem Forum teilnehme ... selbst einen Beitrag verfassen ... Teilnehmer recht neugierig sind, zunächst einige Angaben zu meiner Person.]
Mich freut, dass Du die gnadenlose Neugier richtig verstehst, nachdem es darauf gerade eine pingelige Reaktion gegeben hat. Es geht ja nicht darum, Personalien auszuquetschen, sondern von netten Barfußerlebnisse zu erfahren, die dann auch im "Best of" festgehalten werden können.
[im Kurpark eine Kneippanlage ... kalten Oderwasser waten, und anschließend beim barfuß herumlaufen im Rasen die Füße wieder aufwärmen kann. ...von der Sonne aufgeheizten Sandsteinplatten barfuß herumzulaufen, und dann die Füße im Kneippbad abzukühlen]
Als Bewohner des Voralpenlandes, wo es fast nur feuchte Moorwiesen gibt, habe ich noch gar nicht daran gedacht, wie wertvoll Kneipp-Anlagen für fußbewusste Stadtmenschen und Bewohner trockener Gegenden sein können. Ich bin deshalb sehr neugierig, von den Kneipp-Erfahrungen Deines bevorstehenden Urlaubs zu erfahren. Sicher nimmst Du aus diesem Forum die Anregung mit, auch manches schöne Fleckchen Natur als "Kneipp-Revier" aufzufassen! Herzliche Füße, Lorenz
P. S.: An alle: wer kennt Verzeichnisse von öffentlich zugänglichen Kneipp-Anlagen im deutschsprachigen Raum oder Internet-Seiten über derartige Angebote? Wäre sehr interessant für meine Seite Familienleben auf gesunden Füßen 

Hallo Lorenz, ich habe mich heute im Internet umgeschaut, ob es Verzeichnisse über öffentlich zugängliche Kneippanlagen gibt, die Ausbeute war allerdings nicht sehr gut. Ich konnte eine Seite ausfindig machen, auf dieser Seite sind Kneippkurorte in ganz Deutschland aufgelistet. Man kann auch nach Bundesländern selektieren, unter den einzelnen Orten finden sich verschiedene Hinweise, wie Adresse, Telefonnummer usw. der Kurverwaltung, es sind auch gute Beschreibungen enthalten wie man per Auto oder Bahn in diese Orte kommt, aber kein Hinweis, ob es dort frei zugängliche Kneippbecken hat. Das lässt sich aber bestimmt durch einen Anruf bzw. E-Mail an die Kurverwaltung herausbringen.
In Bad Lauterberg ist die Kneippanlage, soweit ich das vom letzten Besuch (Mai 1991) dort, noch in Erinnerung habe, ohne Eintritt, Kurkarte usw. frei zugänglich. Das Wetter war aber damals recht kühl und regnerisch, und absolut nicht einladend zum barfußlaufen. Ich hoffe, dass die Bedingungen in diesem Jahr besser sind. Nach meinem Urlaub werde ich darüber berichten. Ein Barfußspaziergang durch feuchte Moorwiesen, aber nur wenn es von oben trocken ist, und anschließend eine innere nicht Wasser- sondern Bieranwendung im Penzberger Brauhaus, "damit der Schwamm im Magen nicht austrocknet und spröde wird" wäre auch mal reizvoll.
Welche Biersorten gibt es denn dort, vielleicht auch dunkles Bier ?
soviel für heute bis nach meinem Urlaub Gero

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite