Fritz macht im Schlosspark barfuß Karate
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen im Sommer/Herbst 1998)

Morgens barfuß auf einer Wiese herumzuturnen das ist einfach toll. Ich habe öfters morgens im Park vom Schloss Charlottenburg in Berlin Karate trainiert und da bin ich barfuß gewesen. Hat echt Spaß gemacht. ...
Ich habe nach vier Jahren Karate die Erfahrung gemacht, dass alle Muskeln gleichmäßig trainiert werden. Selbstverständlich auch die Bein- und Fußmuskulatur, denn ohne die geht es ja nicht. Ganz nebenbei läuft man beim Training barfuß und härtet auch die Fußsohlen ab.
Ich könnte mir im Moment nicht vorstellen, mit Schuhen Sport zu treiben. Dann ist mir in einem der Beiträge aufgefallen, dass jemand den Körper als Maschine bezeichnet hat, den man im Notfall in die Klinik zur Reparatur geben kann. Das erinnert mich an eine Aussage in dem Buch "Endlich Wunschgewicht", in der der Autor die These aufstellt, dass die meisten Menschen ihren Körper schlechter behandeln als ihr Auto. Zum Beispiel essen wir fast jeden Dreck wahllos in uns hinein und es käme keiner auf den Gedanken Diesel in einen Benzinmotor zu schütten. Das ist eine Sache, über die man nachdenken kann und ich beginne auch daraus Konsequenzen zu ziehen.
Ich denke, dass dies auch mit dem Barfußlaufen zu tun hat. Ich laufe zwar selten draußen barfuß, aber beim Sport und zu Hause. Und es ist ein weiterer Weg, um das Bewusstsein zu entwickeln, dass man einen Körper hat und zwar bevor er zur Reparatur in die Werkstatt muss. ...
Bemerkenswert ist jedenfalls, dass es gleich immer jemanden auffällt, wenn man barfuß geht. Gestern war ich im Park zum Karate Training und als ich heimgehen wollte fing es an zu regnen. Also bin ich halt gleich weiter barfuß gegangen (Also Karate mit Schuhen kann ich mir nicht vorstellen ich trainiere immer barfuß auch im Oktober im Freien). Prompt kam mir zu Hause mein Nachbar über den Weg und da gab es gleich einen Kommentar dazu. ... Also zum Training bin ich nicht barfuß, weil ich direkt von der Arbeit aus hin bin und da würde ich unter der Woche doch nicht barfuß laufen (obwohl sich der Chef an mein Outfit gewöhnt hat.)
Ich gehe aber nicht so oft barfuß, weil es mich mehr anmacht barfuß in Sandalen herumzulaufen. ...
Ich war auf einem Gymnasium in Rheinland Pfalz und während diesen neun Jahren habe ich mit einer Ausnahme immer die Note 4 in Sport gehabt. Die Ausnahme war das Jahr, in dem wir schwimmen hatten. Klar, ein wenig dick und unbeweglich, da ist der Körper unschön und für Sport nicht geeignet. Duschen nach dem Sport war ne Fehlanzeige. Und barfuß wäre ich nie gelaufen, was auch die Ursache darin hatte, dass mich meine Eltern mal gezwungen haben Sandalen anzuziehen. Das war meine Begegnung mit dem Sportunterricht. Ist doch toll ?
Vielleicht hätte der Sportunterricht uns mal in Richtung Gemeinschaft erziehen können. Oder mal dahingehend, seinen Körper zu erfahren. Und wir hätten lernen können, an einer Steigerung der sportlichen Leistung zu arbeiten, d.h. es werden nicht die absoluten Leistungen, sondern die Steigerung derselben bewertet. Das wäre doch die Gelegenheit gewesen, den Sportunterricht sinnvoll zu nutzen. ... Vielleicht sollte man diesen Unterricht nutzen, ein Körpergefühl zu entwickeln ?  Nicht nur die Frage, wer 5 cm höher springt oder schneller ist, als der andere. ...
Man braucht die Schüler nicht zwingen barfuß zu laufen, aber man kann sie dazu anregen. Genauso denke ich dass ein Grossteil der Deutschen keine Ahnung davon hat, wie man sich wäscht und seinen Körper pflegt.  Vielleicht hätten wir im Sportunterricht lernen können unseren Körper sauber zu halten (nicht lachen bitte). ...
Ich finde die Beiträge zum Sportunterricht immer sehr spannend. Leider bin ich als Schüler nie auf den Gedanken gekommen barfuß Sport zu machen. Und wenn wir heute beim Karate zum Aufwärmen irgendwelche Ballspiele machen, dann ist mir das nie als was Besonderes aufgefallen, dass wir alle keine Schuhe anhaben. Vielleicht liegt es am Umfeld und an der Gewöhnung. Aber ich kann es allen nur empfehlen es einfach auszuprobieren, barfuß im Sportunterricht zu erscheinen....
Ich bin sehr gespannt auf etwaige Kommentare und würde auch gerne weiterdiskutieren.
Euer Fritz

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite