Zeigt her Eure Füße - eine Frage des Aussehens ?
(verschiedene Forumbeiträge seit Winter 1998/ 99)

auch ich laufe am liebsten barfuß - allerdings habe ich Hemmungen, meine Füße der Öffentlichkeit zu präsentieren, wobei nicht erheblich ist, ob der ort der Präsentation passend scheint oder nicht.
wie steht ihr denn zum aussehen eurer Füße?
Gruß, boot

Hallo, Also, für mein Alter (48) sind meine Füße ganz o.k.; sie sind zwar vom Knick-Senk-Typ, haben aber noch nicht viele Verbiegungen durch Schuhe erleiden müssen -- und schon im Frühsommer sind sie schön braungebrannt.
Ich habe auf meinen letzten Strandurlauben zahlreiche junge Mädchen gesehen, an denen die Schuhmode schon so deutliche Spuren hinterlassen hat, dass ich ihre Füße unansehnlich fand. Die männlichen Barfußwanderer, die ich letzten Herbst kennengelernt habe, hatten dagegen zum Teil wirklich ästhetische Füße.
Ich kann mich also dem Vorurteil, dass Männerfüße grundsätzlich hässlich und Mädchenfüße hübsch sind, überhaupt nicht anschließen. Und die meisten Frauen über 30 werden mich vermutlich um meine geraden und beweglichen Zehen beneiden. Um es klar zu sagen: ich halte meine Füße nicht für schön, aber ich habe sie immer so gut behandelt, dass ich sie nicht zu verstecken brauche. Serfuß, Lorenz

Das Aussehen ist absolut nebensächlich. Es gibt nur gesunde und kranke Füße. Die gesunden, sind die welchen barfuß durch das Leben gehen können. Um Hemmungen abzubauen, empfehle ich dir einen Blick ins Best of, dort gibt's Tipps in Hülle und Fülle. Einfach drauf los gehen oder die Schuhe am besten zuhause lassen. Nach ein paar Schritten denkt man gar nicht mehr daran, das man barfuß geht. Oder gehe in eine andere Stadt zum barfuß spazieren. Dort bist du mindestens das Problem los, es könnte dich jemand kennen. Auch Waldspaziergänge sind eine Trainingsmöglichkeit. Dort trifft man wenig Leute und diejenigen, die man trifft, erkennen die Naturverbundenheit des Barfußgängers und akzeptieren diese voll und ganz.
Also Hemmungen und Schuhe ablegen und losgehen
Viel Vergnügen Bully

Ich bin 63, aber ich bin sehr stolz auf meine Füße. Ich glaube, die darf ich überall zeigen, und ich habe auch schon unerwartet ein Kompliment bekommen.
Andererseits reagiere ich tatsächlich sehr heftig gegen hässliche Füße. Vor allem natürlich, wenn von weitem ersichtlich ist, dass falsches Schuhwerk schuld ist. Es ist ja auch unbegreiflich, dass vor allem Frauen ihre Füße in Schuhe zwängen, die sie zwangsläufig zu hässlichen Krüppeln machen. Roli

Ich denke mal, das eine führt zum andern. Füße, die ihr Leben lang in Modefoltermaschinen (Schuhe) versteckt werden, können keine natürliche und gesunde Muskulatur aufbauen. Dadurch werden sie mit der Zeit schlaff und kraftlos (was man ihnen auch ansieht!). Durch Barfußlaufen hast Du aber dieses Training !
Ich denke, es kommt auch nicht so sehr auf das Aussehen an, sondern mehr auf das Feeling. Axel

hi, vielen dank für die vielen antworten. ich sehe schon, meine bedenken scheint niemand zu teilen!?! natürlich kann ich meine Füße pflegen und gut behandeln - das mache ich auch. trotzdem sind sie an für sich nicht hübsch. und ehrlichgesagt, auch mir gefallen an anderen hübsche Füße besser als solche, bei denen ich lieber nicht so genau hinsehe. ich werde mir aber euer eintreten für barfuessigkeit zu herzen nehmen und diesen Frühling/Sommer, so oft ich kann, barfuß oder aber in Sandalen unterwegs sein! cu, c. boot

Frage. Wie sehen für euch so richtig HÄSSLICHE Frauenfüße aus? Danke für eure Antwort
Eine Frau mit so hässlichen Füssen, dass ich NIE barfuß rumlaufen würde

Ungewöhnliche Frage, aber ich will mal eine Antwort versuchen.
Wann sind Füße hübsch bzw. hässlich? Ein Punkt, der meiner Meinung nach wichtig ist: Die Schuhgröße/Fußlänge muss zur Körpergröße passen. Extrembeispiel: eine Frau die 1,80m groß ist und Schuhgröße 36 hat, oder eine die 1,60m groß ist und Größe 42 hat. Umgekehrt passt's schon eher.
Irgendwo hab ich mal gelesen, dass bei Frauen die meistverkaufte Schuhgröße 39 ist und bei Männern 42/43. Wenn Du also eine durchschnittlich große Frau bist und Schuhgröße 39 plus/minus sagen wir zwei Größen hast, bist Du im grünen Bereich.
Die Füße sollten "gesund" aussehen. Das heißt z.B., die Zehen sollten gerade sein und nicht von zu engen Schuhen zusammengedrückt (wie leider auch bei mir, aber zum Glück nicht zu arg). Wenn man mal auf diese Site schaut, fragt man sich allerdings, ob überhaupt noch jemand wirklich gesunde Füße haben kann, was es da alles gibt...
Warzen oder Fußpilz verschönern die Füße sicherlich auch nicht, kann aber leider mal passieren dass man sich so was einhandelt, und es ist ja nichts was man nicht wieder loswerden kann. Besonders gegen letzteres ist Barfußlaufen gut, weil die Füße trockener sind ... dafür halt dreckig, was ich persönlich nicht so mag.
Kommen wir zu den Nägeln. Natürlich sollten sie gepflegt sein, was vor allem heißt: nicht zu lang. Ich persönlich mag es sehr, wenn eine Frau sich die Nägel lackiert. Es sieht einfach viel hübscher aus als "nackt", finde ich. Und wenn man nach einem langen Winter wieder sieht, wie die ersten Frauen ihre lackierten Zehennägel in offenen Schuhen zeigen - dann weiß man, es wird Sommer :-)
Auch Fußschmuck gefällt mir, allerdings nicht bei Männern. Zehenring und Fußkettchen an einem Kerl? Nein danke. Aber bitte, jeder so wie er/ sie mag. Meine Ex - Freundin ist recht komisch, was Füße betrifft: Sie findet sie generell hässlich. Was natürlich Unsinn ist. Es gibt zwar schon hässliche Füße, aber gerade ihre waren es mit Sicherheit nicht, sie hat lange, schlanke Beine mit dazu passenden "Enden". Aber nein, sie beharrt darauf ...
Frauen und Logik, das beißt sich ... Vielleicht hältst Du ja auch Deine Füße für hässlicher, als sie in Wirklichkeit sind? Und selbst wenn es nicht die schönsten sind - pflegen kann man sie immer, und das zahlt sich aus.
Ciao, Marco

Was ist mit der Länge der Zehen ?
Oder wenn der Fuß einen Halux - Knochen hat? Haben Männer Angst vor Frauen mit langen Füssen?
Frau mit hässlichen Füssen

[Länge der Zehen] Hmmm... zu lange oder zu kurze Zehen gibt es meines Erachtens nicht.
[Halux - Knochen] Dann ist der Fuß deformiert. Muss es aber nicht bleiben, es gibt Therapie- bzw. Operationsmöglichkeiten
[Haben Männer Angst vor Frauen mit langen Füssen] Angst wohl kaum. Aber viele scheinen es tatsächlich nicht zu mögen, wenn eine Frau lange/große Füße hat. Wobei lang relativ ist, wie gesagt. Bei einer 1,80m - Frau ist Schuhgröße 42 in Ordnung, bei einer 1,60m - Frau sind die Füße dann tatsächlich arg lang. Aber hey, bei wem stimmen schon alle Körperproportionen?
Wahrscheinlich mögen Männer lange Frauenfüße nicht, weil große Füße unsere Domäne sind ;-) Marco

Meine größere Tochter macht es vor: 1,58 m groß, Schuhgröße 41, hübsche Füße (meine ich jedenfalls).
[Länge der Zehen ... Halux - Knochen ... Angst vor Frauen mit langen Füssen]
Die Fußgröße sowie die relative oder absolute Zehenlänge sind mir schnurzpiepegal! Ich danke der Natur, die durch große gestalterische Vielfalt die Füße erst interessant und sehenswert macht. Lackierte Zehennägel können toll wirken, aber sehr reizvoll finde ich auch den typischen Kinderfüße - Look -- unlackierte Zehennägel mit einem dezenten Schmutzrand. Mit einem Wort, ich bin dagegen, die EU - Bananenverordnung mit der genauen Definition anomal gekrümmter Bananen auch auf Füße und Zehen zu übertragen.
Marco geht mir deshalb mit der Definition seines Schönheitsideals auch etwas zu weit. Ich finde es nur hässlich, wenn Fotomodelle am Körper mit mehr oder weniger Silikon aufgepolstert sind, aber total verbogene Zehen haben, weil sie jahrelang den Kult an unsinnigen Schuhmoden betrieben haben. Es ist einfach eine in sich unechte Sache.
Bei Dir vermute ich einen ganz anderen Hintergrund, nämlich, dass Dir von Kindheit an vermittelt wurde, dass Füße hässlich sind und dringend der Aufwertung durch die Schuhmode bedürfen! Und dann haben sich, vermute ich, die Füße den Schuhen anpassen müssen, sonst hätten sie den Hallux - Knochen gar nicht entwickeln können. Sollte meine Einschätzung richtig sein, so könntest Du Dich nochmals in Deine Kindheit zurückversetzen, und von da aus den Weg mit der Abzweigung zum positiven Verhältnis zu den Füßen finden.
Eine Hallux - valgus - Korrektur könnte Dir dabei vielleicht helfen, aber ich glaube, dass das Umschalten im eigenen Kopf der entscheidendere Schritt ist. Hierzu würde ich Dich auch auf meine Fußgesundheits - HP einladen, die ja auch teilweise auf Kinder zugeschnitten ist -- aber ich selbst versetze mich gerne in die Kindheit zurück und lasse in Gedanken alles noch einmal besser ablaufen. Und das kann man für sich alleine machen: es gibt so viele einsame Wald- und Wiesenwege, auf denen die Füße im Laub oder Gras kaum zu sehen sind, falls man doch mal jemandem begegnet -- auf denen könntest Du ausprobieren, ob auch für Dich zutrifft, dass sich bei regelmäßigem Barfußgehen Fußdeformitäten zumindest teilweise zurückbilden. Herzliche Füße, Lorenz

Schöne Füße sind für mich solche, die gepflegt aussehen. Das gilt übrigens nicht nur für die Füße, sondern für das gesamte Erscheinungsbild. Kleine Schönheitsfehler wie z. b. krumme Füße kommen dann gar nicht mehr so zur Geltung, wenn der ganze Mensch eine gepflegte Erscheinung von sich gibt.
Einem Schönheitsideal nachzulaufen, halte ich für falsch - das kann im Extremfall sogar krankmachen.
Gruß Peter

Hallöchen, lang ist es mal wieder her, dass ich mich hier gemeldet habe, aber ich bin nicht verschollen. Unter den Beiträgen der letzten Zeit hat mich u.a. die Fragestellung zur "Frau mit hässlichen Füßen" sehr beschäftigt.
Und dabei stellt sich dann auch die Frage: Wie definiert Mann/Frau "schön"? - Ich hab das gestern Abend mal so zur Sprache gebracht, als ich mit meiner Sportgruppe bei einem Bier zusammensaß. - Es gab eine lebhafte Diskussion mit sehr verschiedenen Meinungen. Als wir dann aber zum Spaß mal die schönsten Füße wählen wollten, warf mein Freund (Partner waren zum Teil auch da) ein, dass man zwischen schön und interessant unterscheiden müsste. Über die schönsten Füße wurde dann gar nicht mehr geredet. Aber irgendwie waren wir uns einig, dass Iris die interessantesten Füße besitzt. Und darum stelle ich dieses Thema mit einer Umschreibung in den Raum.
Iris ist die älteste beim Sport mit 48 Jahren und hat bei einer Größe von 1,65 die sagenhafte Schuhgröße 45. Sie lebt also auf großem Fuße. Beim Sport trägt sie fast immer grüne T-Shirts, grüne Gymnastikhose und zitronengelben Nagellack. Da mag man sagen was man will, Iris macht echt was draus.
Vielleicht muss man/frau nur was aus sich machen, wenn man interessant wirken will. Gruß Silvia

Hallo Silvia! Das Wort "schön" ist natürlich immer subjektiv. Ich jedenfalls finde einen Fuß schön, wenn er schlank ist, die Zehen gerade und nicht deformiert. Außerdem sollten die Zehnägel sehr gepflegt und nicht zu klein sein. Sie müssen nicht unbedingt lackiert sein; wenn doch, dann sollte der Lack sauber und ordentlich aufgetragen sein. Außerdem kann ein schöner Fuß ruhig mit einem Fußkettchen faziert sein.
Aber wie gesagt, alles subjektiv, jeder hat eine andere Vorstellung. Herzliche Füße Volker S.

Ich bin der Meinung dass schön oder interessant relativ ist! Da es keine genaue Beschreibung für schön oder interessant gibt! Es liegt einfach im Auge des Betrachters! Was der eine schön findet, kann der andere schon als hässlich finden!
Meine Definition von schön und interessant ist: Ein schlanker Frauen Fuß, wo sich die Knöchel hervorheben, die Zehen nah beieinander und keine Deformationen vorhanden sind! Genau so darf keine Blase oder Hühnerauge am Fuß sein! Maddog

Was glaubt Ihr: wenn jemand hübsche, gepflegte Hände hat, hat er oder sie dann auch hübsche Füße, oder besteht kein Zusammenhang? Marco N.

hm. also wenn ich mir meine Hände und Füße angucke, NEIN. ich finde zwar, dass ich gute Füße hab, jedoch keine schönen Finger. jo

Kommt darauf an, ob der- / diejenige die gleiche Einstellung zu den Füßen hat wie zu den Händen.
Wenn man der Meinung ist, dass die eigenen Füße "hässlich sind" und dann was "dagegen tut" (bzw. etwas dafür tut, dass sie (wieder) hübsch und "vorzeigbar" werden), Barfußlaufen inklusive, dann ist das wohl in Ordnung, oder?
Allerdings gibt es mehr als genug Leute, die sich über ihre Füße beklagen (Fehlbildung durch z.B. enges Schuhwerk, bei der nur eine OP helfen könnte), aber andererseits so viele "Schauermärchen" von Operationen und deren Nachwirkungen von vor 20 Jahren zu hören bekommen, sodass sie sich lieber 10 Jahre mit der Fehlbildung rumärgern als ein paar Wochen nicht richtig in die Schuhe zu passen.
Trotzdem viele gesunde und vorzeigbare Füße im Neuen Jahr(tausend) Gruß Martin (KS)

Ich habe schon sehr oft versucht, dies zu beobachten. Ich möchte meinen, überwiegend ja!
Vielleicht kann man sagen: bei 70% stimmt das: schöne Hände, schöne Füße. Ich sage noch: wer ungepflegte Füße hat, und dafür gepflegte Hände, hinter diesen verstecken sich oft chaotische Menschen.
Falsche Fassaden! Außen hui, innen pfui! Das muss nicht immer zutreffen. Markus (malo)

Was die Schönheit von Händen und Füßen betrifft, kommt mit eine Überprüfung der Schuhe von über hundert Kindern in den Sinn, nach der 59 % der Mädchen und 49% der Buben zu kleine Schuhe anhatten (bis zu drei Größen) Zeigt her Eure Füße -- Untersuchungen TU München
Das Schönheitsideal kleiner Füße führt leider sehr oft zu hässlichen Verformungen, denen die Hände nicht ausgesetzt sind. Die Füße haben also leider oft schlechte Karten, mit der Schönheit der Hände mitzuhalten. Serfuß, Lorenz

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite