Manuel verschmäht Socken
(aus verschiedenen Forumbeiträgen seit Frühjahr 1999)

Hallo miteinander, nachdem ich nun schon einige Zeit zu den begeisterten Lesern eurer Seite gehöre, möchte ich mich nun auch einmal zu Wort melden. Auch ich finde Barfußlaufen einfach klasse und echt natürlich (sitze natürlich mit nackten Füßen am Computer).
Wann immer es möglich ist, laufe ich barfuß (in der Wohnung , am Strand, im Sommer auch zum Briefkasten, zum Auto und dergleichen). Ihr habt es sicher schon gemerkt, da wo es fast alle machen, hin und wieder fasse ich meinen Mut zusammen, und laufe auch im Sommer durch die City völlig barfuß ( das komische Gefühl im Magen, einen Bekannten zu begegnen, kennt Ihr bestimmt ).
Natürlich habe auch ich Birkenstock (war ja bei euch auch schon ein Thema) und bekomme damit ein Gefühl des fast - Barfußlaufens. Bei der Arbeit ( im Büro ) habe ich es mittlerweile geschafft, in leichten Schuhen ohne Socken zu laufen, trotz der wie in jedem Jahr üblichen Kommentare wie etwa: "keine Socken?, was soll das denn?, dir muss doch schon das Wasser aus den Schuhen kommen!" usw.
Diese etwas blöden Kommentare kommen ausgerechnet von Gleichaltrigen in unserer Firma. Frauen reagieren darauf völlig anders - sie finden es gut. Aber trotzdem, barfuß ist klasse und ich gebe zu, ich finde es auch bei anderen (Mädels oder Jungs) super, ohne dabei eine Fetineigung zu haben. ...
Der erste Tag im Jahr, der so richtig dazu aufforderte, die Socken im Schrank zu lassen, war am Karfreitag gekommen. Bei einem Ausflug mit meiner Freundin ließ ich also die von mir so sehr geschmähten Socken im Schrank und schlüpfte in meine Birkis. Es war ein echt gutes Gefühl an den Füßen, frei zu sein und die leichte Wärme/den zarten Wind an ihnen - mit ihnen zu spüren und zu empfinden ( ich glaube alle von euch kennen es und empfinden sicherlich genauso wie ich, ein gewisses Gefühl der Freiheit)
Es war ein wunderschöner Tag den wir zusammen so richtig genossen haben wie wohl die meisten von euch auch - und die total positive Überraschung : etliche Leute, weiblich und männlich mit Birkis, Sandalen, Slippers u.ä. die uns über den Weg liefen, in denen nackte Füße steckten. Vielleicht doch ein Wandel im Bezug auf`s Barfußlaufen?
Es wäre toll und der richtige Weg zu mehr Natürlichkeit, welcher sich auf so manches positiv auswirken würde.
So nun habe ich fertig und hoffe euch mit meinem etwas längeren Text nicht zu sehr gelangweilt zu haben.
Mit einem Barfüßigen Gruß
manuel.e

Also, mein erster Tag ohne Socken 1999 war der 6.1., da war es fast 20 Grad warm.
Ich finde es nicht besonders interessant, wenn jemand ohne Strümpfe herumläuft, da wirst Du genügend Menschen finden! Dies ist doch aber eher das Barfuß - Forum!
Wann warst Du das letzte mal wirklich barfuß? Bernd

sorry, aber wenn dieses Forum nur für die absoluten Barfuß - Freaks gedacht ist, dann bin ich und wahrscheinlich auch so manch andere hier absolut falsch. Du solltest dir mal die verschiedensten Beiträge in diesem Forum ansehen (Olaf 4.4.99).

Wir alle würden gerne und sooft wie möglich immer Barfuß herumlaufen, doch so manche Überwindungen müssen von dem einen oder anderen noch hinter sich gelassen werden, und so wie ich dieses Forum bisher verstanden habe, soll es dazu auch beitragen.
Übrigens wenn mann nichts besonderes daran findet, ohne Strümpfe zu laufen, dann sagst du damit - entweder voll barfuß oder aus diesem Forum.
Um deine Frage zu beantworten:
in der City barfuß/September 1998
im Haus barfuß= i m m e r ,
zum Briefkasten; Parkplatz vor der Haustür = heute Nachmittag.
mit Barfüßigem Gruß manuel.e

Die alte Diskussion ist also wieder im Gange.
Ich spreche, glaube ich, für die meisten hier im Forum, wenn ich behaupte. "Wir Barfüßer sind tolerant".
An Birkis finde ich nichts ungewöhnliches. Sie sind meistens die Vorstufe zum absoluten Barfußgehen. Später dann kam ich zum Barfußgehen und brauche seitdem auch keine Birkis mehr, wenn schon, denn schon barfuß.
Also erachte ich die die Birkizeit als Vorstufe zur absoluten Fußbefreiung.
Mit birkibarfüßigen Grüssen Bully

Hallo an Alle, aus aktuellem Anlass möchte ich auch mal meine Gedanken zum Forum loswerden.
Ich möchte keinem der Hardline - Barfüßler seinen Spaß am Barfußlaufen im Schnee, Winter oder sonst wann madig machen; wenn es ihnen Spaß macht, ist das natürlich O.K. und ich habe bestimmt nichts dagegen, aber mir macht es keinen Spaß. Auch den doch recht zahlreichen Erfolgsmeldungen a la "ich habe es jetzt geschafft bei nur X ° Celsius X Minuten barfuß gelaufen" kann ich irgendwie nichts abgewinnen. Damit bringt ihr hier die typische (männliche) Leistungs- und Erfolgsgeilheit in das Forum ein. Das ist etwas worauf ich unter anderem auch durch mein ungezwungenes Barfußlaufen bei schönem Wetter möglichst oft verzichten will.
Ich denke, es ist wichtig, die ganze Sache nicht zu verbissen zu sehen, sondern einfach dann barfuß zu laufen, wenn man Lust darauf hat. Auf der einen Seite nicht wegen irgendwelcher (oft eingebildeter) gesellschaftlicher Erwartungen drauf zu verzichten, auf der anderen Seite aber auch nicht zwanghaft bei jeder (manchmal ja wirklich unpassenden) Gelegenheit die Sache durchziehen.
Für mich als Genuss- und Schönwetter-Barfüßler (aber dann, wie erwähnt überall, egal was die Leute sagen {b.t.w. ich bin in 10 Jahren sommerlichen Barfußlaufens erst ein einziges mal blöd angemacht worden...!}), wäre es schon nett, wenn mehr Beiträge von gemäßigten Barfüßlern im Forum wären (und zum Thema Frauen, m.E. gehören 90 % der weiblichen Barfüßler nicht zu den "Extremisten" sondern zu den Genuss- und Gelegenheitsbarfüßlern), jedenfalls möchte ich hier nicht unbedingt den Eindruck bekommen "missioniert" zu werden.
So, abschließend möchte ich noch mal sagen, dass ich es wirklich gut finde, dass es so ein (fetischfreies) Forum gibt und nicht alle Teilnehmer sind Extrembarfüßler und auch denen sei ihr Hobby mehr als gegönnt.
Schöne Füße Thomas (tü)

Hi Thomas und alle Barfüßer, findest Du, hier wird missioniert? oder wer ist für Dich extrem Barfüßer ?
Ich finde das Forum, welches wir hier haben, eine einmalige Sache. Sicher es ist fetischfrei, ein wenig extrem und hat auch eine kleine Mission zu erfüllen ... aber sonst alles nette offene und tolerante Leute hier.
Bin ich extrem, wenn ich im Winter barfuß im Schnee ein paar Runden drehe und dabei meinen Kreislauf ankurble, was die Chemische Industrie mit Pillen versucht und für teures Geld an die Kundschaft bringt? Mein Kreislaufmittel ist kostenlos und bei mäßigem Genuss auch gesundheitlich unbedenklich.
Klar ist der Sommer die ideale Barfußzeit, da hast Du recht, aber wer Lust hat, kann auch im Herbst, Winter oder Frühling seine Runden drehen. Ist jedem selbst überlassen.
Logisch berichten die Hardliner über Ihre Erlebnisse. Rein Informativ. Hier wurde noch niemand zum Schneewandern "gezwungen".
Thema Fetisch: Bin ich hier im falschen Forum, wenn ich schöne Füße "erotisch" finde. Wenn für mich hübsch lackierte Zehennägel etwas schönes ist. Oder bin ich der SM Szene zugeordnet, wenn ich meiner Frau ein schönes Fußkettchen schenke ?? (Hoffentlich werde ich mit diesen Äußerungen nicht in ein Fetischforum verbannt !!)
Jeder soll hier seine Meinung und seine Vorlieben vertreten können, solange er die guten Sitten und Anstand wahrt. Oder liege ich da falsch ??
Gruß und Fuß Bully

[Findest Du hier wird missioniert?]
Nicht wirklich missioniert, aber ein paar Antworten auf meine ersten Beiträge waren schon so, dass ich mir ein bisschen wie der Anfänger vorgekommen bin, der schon noch auf den Geschmack kommt, bei kälteren Temperaturen barfuß laufen zu wollen (Hab ich übrigens auch schon probiert, so ist es ja nicht, hat mir bloß keinen Spaß gemacht).
[oder wer ist für Dich extrem Barfüßer ?  extrem wenn ich im Winter barfuß im Schnee Runden drehe]
Meiner Meinung nach: Ja ! Aber unsere Welt wäre doch verdammt langweilig, wenn es keine Leute gäbe, die auch mal was machen was nicht so mainstream ist. Also, keine Angst, mit extrem meine ich nicht unbedingt etwas völlig negatives.
[Thema Fetisch: Bin ich hier im falschen Forum wenn ich schöne Füße "erotisch" finde. (Hoffentlich werde ich mit diesen Äußerungen nicht in ein Fetischforum verbannt !!)]
Kein Problem, jedenfalls nicht von mir. Auch ich finde schöne Füße erotisch, ich kann machen was ich will ;-), Frauenfüße in der Regel sogar mehr als Männerfüße, aber das gilt bei mir z.B. auch für Gesichter u. ä.
Für alles, was übers ankucken hinausgeht, fehlt mir allerdings der Draht und ich denke, das gehört dann auch wirklich in ein anderes Forum.
[Jeder soll hier seine Meinung und seine Vorlieben vertreten können, solange er die guten Sitten und Anstand wahrt. Oder liege ich da falsch ??]
Nein, genau richtig ...  Thomas

Hallo Freunde, ich habe für meinen Teil nicht den Eindruck, dass das hier angeschnittene Thema es Wert wäre, sich darüber ausgiebig zu streiten ! Schließlich wollte Manuel sicher niemand provozieren, auch nicht hintenherum eine Mitteilung à la "Ich hab aber die bessere Lösung, ätsch" platzieren usw., sondern vermutlich - so habe ich das jedenfalls verstanden - den vorher geschriebenen Misserfolgsmeldungen in Sachen "nackte Füße am Karfreitag" partiell widersprechen.
Vielleicht liegt der Streit ja einfach darin begründet, dass unser Thema "barfuß" - wie man im "Best of" ja auch ausgiebig nachlesen kann - nicht eng eingegrenzt ist, sondern sich im Gegenteil als sehr weit gesteckt erweist !
Ansonsten wäre es für mich ziemlich weltfern zu erwarten, dass jeglicher hier geschriebener Beitrag jeden Forumleser anspricht bzw. interessiert. Unser "Erfolgsrezept", wenn man das so nennen kann, liegt vielmehr darin, dass unterschiedliche Themen und Akzentuierungen aufgegriffen und ggflls. diskutiert werden.
Fuß zum Gruß Georg

Hallo zusammen Wer streitet denn hier ?? Wir sicher nicht!!
Nein im Ernst es ist gut, dass wir diesen Themenmix haben. Nur so können wir uns als aktives Forum behaupten. Wenn man die anderen Foren anschaut, in denen außer die Begrüßung des Forummasters nicht's mehr steht, geht's uns hier echt gut und man hat Mühe, nach ein paar Tagen die Messages durchzulesen.
Lassen wir uns also überraschen, was hier noch alles zur Diskussion kommen wird. Schöne Füße Bully

Hallo zusammen, nachdem ich nun zwei Wochen an der Ostsee verbracht habe und dort fast nur barfuß auch außerhalb des Strandes unterwegs war, habe ich heute beschlossen, auch durch die City von Dortmund barfuß zu gehen. Dies habe ich zwar schon öfter gemacht aber doch eigentlich nur immer sehr kurz, eben nur auf dem Sprung mal.
Wie gesagt heute war ich mutig und ging mehr als zwei Stunden durch die gesamte City und deren Kaufhäuser. Man war das ein tolles Gefühl und schon nach sehr kurzer Zeit vergaß ich teilw., dass meine Füße nackt waren, wären da nicht die doch teilweise sehr auffälligen Blicke einiger Passanten gewesen.
Eine sehr lustige Begegnung hatte ich mit einer kleinen Gruppe von Jugendlichen. Sie kamen mir entgegen, und als wir schon aneinander vorbei gelaufen waren, hörte ich von dem Mädel, das dazu gehörte, den entsetzten Aufschrei: " der läuft ja barfuß!!!!!" mit der ungläubigen Frage "tut das denn nicht weh?"
Ich drehte mich um und erwiderte " nein tut es nicht, aber es ist toll einfach nur barfuß zu gehen ". Daraufhin schauten mich alle ungläubig an, und dann kam von dem gleichen Mädel, das eben noch etwas entsetzt den Aufschrei tat, die für mich dann doch verblüffende Antwort: "Finde ich ja irgendwie toll."
Also ich kann mich dem nur anschließen und habe es einfach genossen. Es wird in den nächsten Tagen, sofern das Wetter es erlaubt, noch öfter auf nackten Sohlen durch Dortmund geschlendert, ganz sicher und ich freu mich schon drauf.
Ich laufe zwar schon seit vielen Jahren gerne und überzeugt barfuß auch in der Öffentlichkeit, wenn ich die Möglichkeit habe, aber so einen ausgedehnten Bummel durch die Stadt, in der mir doch einige Arbeitskollegen begegnen könnten, habe ich bisher noch nicht unternommen.
Noch ein Wort zu meinem Urlaub an der Ostsee, selbst dort habe ich doch immer wieder bemerkt, wie auffällig und verwundert manche einem auf die Füße schauen, wenn sie bemerkten, dass ich barfuß lief - und dies nicht etwa nur im Supermarkt oder im Eiscafe, sondern auch wenn ich vom Strand aus einfach quer über die Promenade in die Stadt schlenderte, obwohl ich dies nicht als einziger tat (na ja ich muss zugeben es waren auch nicht gleich Hunderte).
Nun wünsche ich allen mit einem fröhlichen Zehenwackeln noch einen schönen Sommer ...
hallo alle zusammen, am Samstag war ich in der Dortmunder City unterwegs und wie sollte es anders sein - natürlich barfuß. Das Wetter war ja auch wirklich super. Nach einiger Zeit unterbrach ich meine Tour und setzte mich auf Treppenstufen und sah mir das bunte Treiben in der Fußgängerzone an.
Neben mir bemerkte ich einen jungen Vater mit Kinderwagen der des öfteren etwas verstohlen zu mir bzw. auf meine nackten Füßen schaute, was ja hin und wieder geschieht. Nach einiger Zeit zog er seine Sandalen und seine weißen Tennissocken aus (in rasender Geschwindigkeit, so als ob es niemand so direkt mitbekommen sollte) und schob anschließend mit dem Kinderwagen direkt an mir vorbei. Wir schauten uns kurz an und konnten uns beide ein fröhliches Grinsen nicht verkneifen. Ich fand's echt gut. bis bald manuel.e

Ja, solche Erlebnisse sind immer wieder klasse (kleinere dieser Art habe ich ja auch bisweilen zu verzeichnen). Kommt zwar nicht oft vor, aber der Vorbildcharakter bzw. die Ermutigung, die man an andere "Barfußaufgeschlossene" ausstrahlt ist ungeheuerlich. Zumindest jetzt im Sommer, im Herbst wird es dann eher das trotzige und ein wenig exotenhafte "Unterbeweisstellen", dass Barfüßigkeit bei unter 20 Grad noch keine Lungenentzündung hervorruft ... Aber das ist ja mindestens genauso wichtig.
Anders gesagt: im Frühjahr/Sommer wollen wir anstecken und in den übrigen Jahreszeiten zeigen, dass man sich nicht ansteckt... Ähhh, ;-) Grüße, Lupu

Hast recht, Lupu, es ist doch wirklich erstaunlich, dass die Lehren vom alten Meister Kneipp, der seine Patienten (barfuß!!) durch eiskaltes Wasser traben ließ, so in Vergessenheit geraten. Dabei ist gerade das Abhärten (und dazu kann man getrost auch das Barfußlaufen bei kühlerer Witterung zählen) eine Erkältungs - vorbeugende Maßnahme. In der Theorie ist das ja durchaus auch akzeptiert. Doch wer das dann praktisch tut, gilt oftmals als Spinner. Insofern ist dieses Forum immer wieder ermutigend. Finde ich jedenfalls. Barfüßige Grüße: Michael(AL)

Hi Manuel.e und allseits, ich glaub das legt den wahren Grund frei für die ansonsten übliche Gafferei: alle wollen´s gern, aber kaum einer traut sich. Gaffen = neidisches "Nach" - Erleben. Gibt zu denken. Jörg (2)

hallo zusammen, nun kann man es wieder genau beobachten, wenn die Temperaturen sinken und ich barfuß durch die City laufe (heute in Gelsenkirchen) dann bin ich der einzige weit und breit. Die im Sommer so zahlreichen nackten Füssen sind verschwunden und werden wohl erst wieder im nächsten Sommer zum Vorschein treten. Die erstaunten Blicke bei meinen mittlerweile zahlreichen Barfuß - Einkäufen werden bei den jetzigen Temperaturen zahlreicher. Diese Blicke, die zuerst meine Füße und dann mich treffen, sagen deutlich: "wie kann er nur". Dies wird mich auch in Zukunft nicht schrecken, mein Motto auch für die nächsten Monate lautet: "Barfuß!!!! wann immer es geht".
mit barfüßigen Grüssen und einem fröhlichen Zehenwackeln manuel e.

[wenn Temperaturen sinken und ich barfuß durch City laufe bin ich der einzige ... Blicke sagen "wie kann er nur"]
Nach einem im Rheinland wirklich langanhaltenden Sommer, in dem ich - dank der moralischen Unterstützung im Forum - so oft, so viel und bei so vielen Gelegenheiten wie nie bisher barfuß unterwegs gewesen bin, kann ich - ohne zuviel inneren Schmerz zu empfinden - auch das Hereinbrechen der kälteren Jahreszeit akzeptieren, zumal ich nach den Erfahrungen des vergangenen Winterhalbjahrs weiß, dass ich weiterhin bei verschiedenen Gelegenheiten barfuß sein kann und werde. Meine Füße würden - jedenfalls bei zweistelligen Temperaturen - am liebsten unbeschuht bleiben, aber ich werde meine Mitmenschen - die ja keine eigenen Erfahrungen im Barfußlaufen bei kühleren Temperaturen haben - nicht allzu sehr schockieren - jedenfalls nicht die, die mich persönlich kennen (was andere, die mich nicht kennen, über mich denken oder sagen, ist mir ohnehin ganz egal).
Deshalb werde ich den örtlichen Supermarkt erst einmal wieder beschuht besuchen und die Kölner City sicher auch ... aber auf dem Weg von meinem Vorort dorthin kenne ich eine sehr schöne und weitläufige Grünanlage am Rhein, und wenn ich es zeitlich einrichten kann und die Temperaturen es noch zulassen, werde ich diese Anlage z. B. barfuß durchlaufen. Du siehst :
[wird mich auch in Zukunft nicht schrecken, Motto auch für nächste Monate : "Barfuß!!!! wann immer es geht"] das ist auch mein Motto - aber öfter in der "Natur" als inmitten anderer (Naturboden mögen meine Füße ohnehin lieber als Platten oder Asphalt). Viel Erfolg beim Umsetzen Deines Vorsatzes wünscht Dir Georg

Hallo alle Barfüßer, ich habe nun eine Woche Urlaub hinter mir und habe sie u.a. dazu genutzt, ständig barfuß zu laufen. Das Ergebnis wie auch schon in den letzten Jahren: Es kümmert wirklich keinen, wenn man wie ich in den Städten beim Einkauf oder beim einfachen Bummeln ganz barfuß läuft. Mir ist auch in den Kaufhäusern (Karstadt, Kaufhof, Centro O usw. ) keine negative Reaktion entgegen gebracht worden ( wie schon erwähnt, ich laufe seit einigen Jahren sehr oft und gerne barfuß und dies auch in der City, egal bei welchem Wetter). Selbst beim Friseur nur ein freundliches Lächeln.
Dies waren überhaupt die auffallendsten Reaktionen: ein freundliches und manchmal ein verschmitztes Lächeln, ansonsten fällt es gar nicht auf.
Was ich damit sagen möchte: nun, fühlt euch beim barfuß gehen einfach wohl und beachtet es nicht mehr als die anderen. Es ist einfach nur super schön. Mit einem Zehenwackeln manuel.e

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite