Bei warmem Karfreitagswetter begegnete niemand Barfüßen (1999)
(aus verschiedenen Forumbeiträgen im Frühjahr 1999)

Tja, eigentlich ist heute [Karfreitag 1999] ja geniales Wetter. Bei uns etwa 23 Grad. Aber trotzdem war heute außer mir niemand barfuß zu entdecken. Die Krönung war, dass selbst an den Baggersee Leute mit dicken Pullovern und Stiefeln kamen. Also, wenn es einmal so weit ist, dass ich in Stiefeln zum Sonnen komme, werde ich mich echt untersuchen lassen.
Es gibt immer wieder Situationen, bei denen ich denke, dass mein Barfuß - Faible doch nicht so ganz normal ist, wenn ich dann aber diese Menschen sehe, glaube ich doch, dass wir hier alle zusammen im Forum doch nicht ganz daneben sein können. Habt Ihr heute bessere Erfahrungen gemacht? Bernd

In Dresden das gleiche. Es war warm, aber ich war wieder mal der einzige.
Einer der gründe mögen die zahlreichen glasscherben an der Elbpromenade gewesen sein. Ich bin teilweise ausgewichen, teilweise bewusst sanft darübergegangen und habe mich auch nicht verletzt. Wer angesichts der glasscherben schuhe trägt, hat vor den umweltverschmutzern schon kapituliert .... Frohe eiertage noch! unci

Hallo Bernd,
Im vergangenen Jahr hat hier mal jemand wunderschön geschrieben : Wenn ich da nackte Füße sehen will, muss ich schon selbst barfuß hingehen. Daran wird sich vermutlich auch so schnell nichts ändern, wobei sich die Beobachtung aber ja auch nicht nur auf die Füße bezieht :
[Die Krönung war, dass selbst an den Baggersee Leute mit dicken Pullovern und Stiefeln kamen.]
Es gibt auch nach meiner Beobachtung in diesem unserem Lande unglaublich viele Leute, die ewig brauchen, bis sie realisieren, dass es jetzt warmes Wetter gibt ... und bei 23° in Pullover und Wollstrümpfen unterwegs sind.
Da die Defizite aber so offensichtlich bei diesen zu suchen sind, brauchen wir uns diese ...
[Es gibt immer wieder Situationen, bei denen ich denke, dass mein Barfuß - Faible doch nicht so ganz normal ist] ... Sorgen im Kontext nicht zu machen !
Ich war jedenfalls am Karfreitag auch barfuß unterwegs (und nach dem jetzt stattfindenden Wetterwechsel bin ich darüber erst recht froh), und zwar in Schloss Burg / Wupper im Bergischen Land, einem beliebten Ausflugziel. Wir haben einen 90 minütigen Spaziergang gemacht (übrigens über den unangenehmsten Weg, den ich bislang barfuß gegangen bin : nur Steine/-chen und fast nirgends ein bewachsenes Bankett zum darauf Ausweichen), sind zahlreichen Leuten begegnet, Kommentare gab's kaum, einmal die Beförderung "Oh Gott ..." und einmal die Aussage hinter mir: "Ach ja, barfuß muss ich jetzt auch mal wieder gehen" - und keinerlei Barfüße, auch nicht in Sandalen.
Fröhliche Osterfüße rheinaufwärts Georg

Georg, in Deinem Bericht aus Schloss Burg schreibst Du ja, es sei Dir kein Barfüßer begegnet, auch nicht in Sandalen. Das wundert mich wirklich, weil ich dort auch des öfteren bin und eigentlich bei entsprechendem Wetter (ab 20 Grad) immer Leute ohne Strümpfe in Sandalen zu sehen sind. Ich hätte die Quote jedenfalls erhöht.
Olaf

Hat mich auch gewundert, wird aber am Zeitpunkt im Jahr (oder am Karfreitag als Feiertag ?) gelegen haben. (Vielleicht war es auch nur Zufall.) Wir haben auf dem Spielplatz unter der Seilbahn ein Picknick gemacht, da kam eine Gruppe mit drei Kindern, die ihre Schuhe auszogen und auf Strümpfen (!!) herumtollten. Das habe ich schon öfter gesehen, konnte es aber noch nie verstehen : im besten Falle sind die Strümpfe anschließend versaut, ansonsten kaputt ... Georg

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite