[Alex bedauert : in Dortmund ist barfuß Seltenheit] [Alex Füße machen Bekanntschaft in S - Bahn ]

Alex bedauert : Hier in Dortmund ist barfuß auch eher eine Seltenheit
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen im Sommer 1998)

Hallo Barfußfreunde,
barfuß ist einfach der Hit. Ich laufe wo und wann immer ich kann barfuß durch die Gegend. Schwarze Sohlen machen mich natürlich an, verschiedene Böden zu spüren natürlich auch, aber selbst schon einen anderen Fuß schuhlos zu sehen, ist ein herrlich sinnlicher Genuss. Leider sieht man das viel zu selten und wenn, dann meist bei Mädels ( was natürlich nicht schlimm ist). Ich bin stets auf der Suche nach Gleichgesinnten, möchte gerne mal ein Treffen zum Barfüßeln arrangieren. Nächstes Wochenende ist ein Trip nach Essen geplant, wer mitkommen möchte, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen ... Also los gehts, in der Gruppe macht barfuß bestimmt noch viel mehr Spaß! ...
Hier in Dortmund ist barfuß auch eher eine Seltenheit, leider. Also sollten wir doch allen Mut zusammennehmen und barfuß loslaufen, um anderen, die sich das vielleicht einfach nur nicht trauen, schmackhaft zu machen. Ich habe mir früher mal ein T-Shirt drucken lassen (ist mir jetzt zu klein und auch nicht mehr existent): zwei Barfüße drauf mit dem Text "Barfuß ist gesund". Das hat Spaß gemacht, damit rumzulaufen. Viele Leute fanden das witzig. Jaja, wenn Form und Inhalt übereinstimmen, gab's schon immer gute Noten :-) ...
Ich überlege, mir wieder mal so was drucken zu lassen. Als Logo käme dann das aus diesem Forum (oben links) in Frage. ...
Heute ist es ja auch wieder herrlich, ich bin barfuß zur Uni gegangen, echt prickelnd! Einige andere machen das auch, leider nicht so viele und dann auch meist Mädels, so dass man als Kerl schon mal ganz schön blöd angeguckt wird. Aber was soll's, da muss man durch!!! ... An der Uni gibt's schon mal das ein und andere Mädel, aber die meistens sitzen nur irgendwo rum und haben ihre Schuhe ausgezogen. Sobald sie weggehen, ziehen sie die Dinger wieder an. Schade. Ich sitze oft in der Bibliothek, wo ich dann auch immer barfuß laufe. Das hat aber bisher noch nie jemanden positiv interessiert, wie schön wäre das, wenn ein Mädel mich darauf mal ansprechen würde ... haaach. ...
Es war herrlich. Der Regen war mild und mit Regenjacke sehr gut zu ertragen. Das nasse Gras und der schlammige Boden waren einfach ein herrliches Erlebnis. Wenn der Schlamm so durch die Zehen quillt.... ich habe mich richtig eingematscht, aber wozu gibt's Duschen und Waschmaschinen :-)
Leider war ich ganz alleine. Kristin (meine Nicht-Freundin) hatte leider keine Zeit. Sonst kenne ich noch niemanden, der es so gerne barfuß mag. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern! ...
Micha und ich waren gestern in Essen zum Barfußlaufen verabredet. Das war ziemlich cool, weil wir eigentlich nichts anderes im Sinn hatten, als auf Reaktionen zu achten, aufzufallen und dabei unseren ganz eigenen Spaß zu haben. Und den hatten wir dann auch. Neben ziemlich schwarzen Sohlen bekamen wir einige verwirrte Blicke zu spüren, aber auch Reaktionen wie "ist ja cool" und "hey guck mal, die sind barfuß!" oder das ein und andere nette Lächeln auch älterer Damen schwappte uns entgegen. Männliche Reaktionen waren selten und sehr verhalten. Meistens hatte das weibliche Geschlecht einen Faible für unser Verhalten. Und das gefiel uns natürlich ziemlich gut. Noch ein Vorteil: weil wir zu zweit waren, hatten wir immer gegenseitig die Möglichkeit, uns von bohrenden Blicken abzulenken, Reaktionen auszukosten, und irgendwie war uns das alles dann gar nicht mehr peinlich.
Also los, sammelt Euch in Gruppen und auf geht's barfuß in die Stadt. Es macht Spaß!!! ...
Barfuß - Hochburgen findet man in Köln und Mainz. Da laufen sehr viele Leute, auch nicht mehr ganz junge, barfuß durch die Stadt, auf's Fest oder ins Kino. Ach ja, wäre es doch überall so locker *schnief*
Also gehen wir mit gutem Beispiel voran - und zwar barfuß.
Alex

Hallo BarfüßlerInnen, gestern hat es mich dann doch mal wieder gepackt.
Ich bin in einem unserer Park in Dortmund barfuß spazieren gegangen. Zugegeben, es war schon dunkel, aber dennoch waren einige Leute mit ihren Hunden unterwegs. Die haben stellenweise ein bisschen blöd geguckt, aber es gab keine(!) dummen Kommentare. Ich werde das bald wiederholen.
Die erste Viertelstunde war schon hart, aber danach hatten sich meine Füße an die Temperaturen gewöhnt. Was soll ich sagen: es war herrlich! Vor allem, als ich wieder im warmen Auto saß, merke ich erst richtig, wie warm es mir von innen heraus wurde. Meine Füße fühlten sich überhaupt nicht kalt an! Es war einfach wunderbar.
Wer von Euch hat Lust, so was mal irgendwo im Ruhrgebiet zu unternehmen? Mit mehreren Leuten macht das ohnehin noch vielmehr Spaß! Hoffentlich bis bald, Euer Alex.

Hi Alex, toll, dass Du so was machst! Ich jogge noch drei mal wöchentlich barfuß und war gestern auch barfuß spazieren. Wie Du sagst, ein paar komische Blicke fängt man schon ein.
Am Donnerstag war's zum ersten Mal gefroren, als ich vom Joggen zurück kam hätte unsere Nachbarin fast ihr schönes Auto in ein Mäuerchen gesetzt, so musste sie schauen. Wenn's gefroren ist, fühlt sich das Laub ganz anders an, so steif und glatt, als ob es aus Kunststoff wäre.
Nach fünf Minuten hat es in den Zehen gezwickt aber, bald danach hatte ich mich an die Kälte gewöhnt und hatte nur noch das Gefühl, dass der Boden kalt ist. Barfuß Grüße, Fredy

hallo Alex, auch ich war schon des öfteren in Dortmund und Umgebung barfuß unterwegs und finde es auch bei den jetzigen Temperaturen klasse. Als ich am Freitag barfuß durch den Park schlenderte, bekam ich auch einige blöde Blicke zu spüren, aber es war trotzdem ein tolles Gefühl es auch bei diesen doch schon kühleren Temperaturen zu machen. Auf einen gemeinsamen Barfuß - Ausflug mit mehreren Leuten würde auch ich mich echt freuen. mit barfüßigen Grüssen manuel.e

Hallo Barfußfans im Ruhrgebiet! Wer hat denn Lust, am Sonntag, 14.11. eine Barfußwanderung am Dortmund- Ems- Kanal entlang zu tätigen? Je nach Lust und Laune kann man bis zu einem Schiffshebewerk laufen (das sind allerdings ein paar Stunden Wanderung), das man dann auch besichtigen könnte! Meldet Euch hier oder per Email. Je mehr mitmachen, desto mehr Spaß wird´s auch machen! Habt Mut! Euer Alex.

Lust hätte ich schon, trotzdem wird bei mir leider nichts daraus. Ich wünsche Dir jedenfalls diesmal eine bessere Resonanz als vor über einem Jahr, als Du ähnliches schon mal initiiert hattest, aber recht einsam geblieben bist - wie man bei Interesse im "Best of" - Archiv nachlesen kann.
Was hast Du denn im dazwischen liegenden Jahr alles erlebt - so barfußmäßig betrachtet ? Serfuß Georg 

Hallo Freude nackter Füße, wieder mal gibt es erfreuliches zu berichten. Ich habe am Dienstag meinen gesamten Mut zusammengerafft und bin am frühen Nachmittag zu IKEA gefahren. Barfuß.
Was soll ich Euch sagen? Die ersten unglaublich erstaunten Blicke auf dem Parkplatz (einige Leute drehten sich um und schauten mir verdutzt nach), und dann, direkt im Foyer, einige Mitarbeiter im Gespräch.
Eine nette junge Bedienstete stand an der Drehtür und begrüßte mich mit einem freundlichen Lächeln und einem Blick auf meine nackten Füße. Ich fragte sie, ob das erlaubt sei. Sie lachte und meinte "Klar, wenn es Ihnen nicht zu kalt ist, ist es erlaubt." Der Rest der Mannschaft guckte und dann kamen die Kommentare ... echt cool, boah irre, der hat Mut, wär´ mir zu kalt... es waren nur nette Gesichter zu sehen. Also hab ich mich frohen Mutes zu einem kleinen Bummel aufgemacht. Den meisten Leuten fielen meine Füße gar nicht auf. Wenn doch, gab´s keine Reaktionen. Manche staunten, manche lächelten, es schien völlig ok zu sein.
Na gut, das Publikum ist entsprechend jung und gut drauf bei IKEA und vielleicht deswegen auch toleranter. Wie auch immer, ich hab mich echt gut gefühlt und kann IKEA in Sachen Barfuß nur weiterempfehlen! Hut ab, vor soviel Toleranz! Davon mehr! Macht´s gut und barfuß, Alex.

Hallo Alex, das tut ja richtig gut, einen so positiven Erfahrungsbericht zu dieser ja eher barfußunfreundlichen Jahreszeit zu lesen. Ich muss zugeben, dass es mich momentan schon beim Gedanken friert, draußen barfuß herumzulaufen.
Ein kleiner Versuch gestern Abend endete nach 5 Minuten und ziemlich durchfrorenen Füßen im Regen. Aber vielleicht ist ja die trockene Kälte - wenn es endlich aufhört nass von oben zu kommen - angenehmer zu den Füßen. Mach weiter so - und schreib vor allem darüber :-) Kai

Hallo Kai, na ja, das mit den kalten Füßen ist so eine Sache. Ich hab´s diese Woche geschafft (seit sehr langer Zeit mal wieder) jeden Abend eine ganze Stunde im Park barfuß unterwegs zu sein. Schön warm eingepackt ist das einfach nur genial.
Keine Sorge, die Füße werden auch nach einer Stunde nicht warm. Aber sie fallen vor Kälte auch nicht ab. Ich merke aber, wie nach etwa 10-15 Minuten meine Körperkälte im ganzen absolut nachlässt. Das ist einfach irre. Es wird mir richtig warm, wenn ich barfuß laufe. Das hätte ich nie gedacht.
Also, einfach durch, die Zähne zusammenbeißen und sich denken, dass man ja auch noch keine Handschuhe anhat und die Nordsee im Wattenmeer bei einer Wanderung auch nicht wesentlich wärmer ist. Es macht echt nix! Traut euch, aber barfuß! Alex

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Alex Füße machen eine Bekanntschaft in der S - Bahn 
(Forumbeitrag im Sommer 1998)

Ich muss Euch erzählen, was ich am Samstag in der S-Bahn von Essen nach Dortmund erlebt habe.
Eigentlich wollte ich in Essen barfuß Shoppen, aber da das Wetter recht kühl war, hat das wenig Spaß gemacht. Also blieb ich nicht so lange und entschloss, wieder nach Dortmund zurückzufahren. Als ich am Bahnhof auf den Plan gucke, wann die nächste S-Bahn fährt (es würde noch knapp 10 Minuten dauern), sah ich zwei Mädels auf mich zukommen - barfuß. Mir blieb ja fast das Herz stehen. Die eine trug eine lange Latzhose und ein Body drunter, die andere einen Rock und Bluse, was so an vergangene 70er erinnert. Und die beiden kommen auf mich zu und gucken auf den gleichen Plan. Ich spreche die beiden also an: "Endlich mal Leute, die auch gerne barfuß laufen". Die gucken mich aber nur blöd an und meinen: "Na und?", während ich rot werde und sie bemerken, dass ich Schuhe anhabe. "Na ja", sag ich schüchtern, "ich laufe auch gerne barfuß." "Man sieht's", sagt die eine und beide lachen und verschwinden. So'n Mist, denke ich, immer noch ganz benommen von diesem erotisierenden Anblick. Daraufhin nehme ich allen Mut zusammen und entschließe mich, dann doch die Schuhe auszuziehen und wenigstens barfuß nach Hause zu fahren. So bummele ich also durch den Bahnhof in Richtung Gleis 11 und genieße die angenehm temperierten Bodenplatten im Bahnhof. Die sind ja so herrlich glatt... Als ich zum Bahnsteig komme, steht die S-Bahn schon da, ich steige also ein. Wen sehe ich direkt neben dem Eingang sitzen....die beiden Mädels von vorhin. Herzinfarkt.
Was tun? Ich taumele zu ihrem Sitzplatz und setze mich ihnen gegenüber, zeige auf meine Füße und sage "Siehste" zu der, die mich so blöd ausgelacht hat. Daraufhin lachen die beiden noch mehr und eine sagt: "Haben wir Dich angesteckt?". Daraufhin entwickelt sich doch ein nettes Gespräch über das Barfußlaufen. Und wie der Zug so fährt, stoße ich auf dem Boden mit meinem schwarzen dicken Zeh an den Zeh von Biggi (so heißt die eine, die andere Andrea (kennt die jemand???)), was rein zufällig passierte, ehrlich! Sie schaut mich an und lächelt und bewegt ihren Zeh einfach so nach oben....ich meinen auch und die beiden treffen sich in der Luft. Koma.
Was erwartet ihr jetzt? Wir hatten damit noch eine Weile unseren Spaß und genossen es, dass sich die Berührungen ganz vorsichtig über den Fuß ausweiteten. Dann mussten die beiden leider aussteigen. So ging der Traum zu Ende. Bitter, ich weiß. Den Rest der Fahrt war ich wie in Trance und ärgerte mich maßlos, nicht nach ihrer Telefonnummer gefragt zu haben. Ob sie sie mir wohl gegeben hätte? Ich denke, wohl eher nicht. Aber ich hätte es doch versuchen können!!!! Arrrrg
Was mir blieb, war ein ziemlich dreckiger linker Fuß, weil der von Biggi wohl noch schwärzer gewesen sein muss, als meiner. Bahnhöfe hinterlassen nun mal herrliche Spuren auf der Fußsohle, wer weiß das nicht.
Ich zehre noch immer von diesem Erlebnis. So was ist mir noch nie passiert, und ich frage mich, ob es jemals wieder geschehen wird.
Habt Ihr denn auch solche Erlebnisse gehabt?
Seit herzlichst gegrüßt,
Alex

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite